Samsung kauft SmartThings

NewsStrategie

Samsung übernimmt mit SmartThings eine Plattform für das Internet der Dinge.

Samsung kauft SmartThings, einen in Washington, Minneapolis und San Francisco ansässigen Anbieter für Hausgerätesteuerung. Finanzielle Details wurden nicht genannt, der Kaufpreis soll aber angeblich bei 200 Millionen Dollar liegen. Das vor zwei jahren gegründete Unternehmen SmartThings beschäftigt etwa 50 Angestellte. Es hat eine offene Plattform für das Smart Home entwickelt, das derzeit etwa 1.000 Geräte unterstützt. Ein Ökosystem von unabhängigen Entwicklern arbeitet an Schnittstellen und weiteren Ergänzungen.

SmartThings wird als unabhängige Einheit dem Samsung Open Innovation Center (OIC) zugeordnet und zieht nach Palo Alto um. Firmenchef von SmartThings bleibt wie bisher CEO Alex Hawkinson.

Hans Wienands, Executive Vice President Samsung Electronics GmbH, kommentiert: „Die Vernetzung von Unterhaltungselektronik und Hausgeräten über das Internet ist für Samsung auch in Deutschland ein wichtiger Zukunftsmarkt. Dabei ist die aktuelle Übernahme von SmartThings ein weiterer Schritt, Menschen mehr Komfort und ganz neue Möglichkeiten im Alltag zu schaffen – insbesondere im Bereich der Gebäudesicherheit und der effizienteren Energienutzung. Smart Home steht bei Samsung für konkreten Kundennutzen, der unseren Alltag smarter und komfortabler macht.“

Lesen Sie auch :