SpaceNet bietet virtuelles Exchange

News

Der Münchener Internet-Serviceprovider SpaceNet offeriert Microsofts Exchange 2013 als gemanagten Service..

SpaceNet bringt Microsoft Exchange in die Cloud. Virtual Exchange 2013 ist die aktuelle Version von Microsoft Exchange 2013 als gemanagten Service. Der Anwender muss sich weder um Hard- und Software noch um die Verwaltung von Lizenzen kümmern. Außerdem lässt sich die Größe des Exchange-Servers im Rechenzentrum von SpaceNet an geänderte Anforderungen anpassen.

SpaceNet Virtual Exchange 2013 stellt alle typischen Exchange-Funktionen zur Verfügung, z.B. das Teilen von Adressen, Aufgabenlisten, Kalendern und E-Mail-Postfächern mit Kollegen. Als Alleinstellungsmerkmal stellt der Provider die Hochverfügbarkeit heraus. Dabei werden die Daten und Programme in zwei lokal getrennten Hochsicherheitsrechenzentren von SpaceNet gespiegelt. Sollte ein Rechenzentrum ausfallen, wird Virtual Exchange 2013 über Server im zweiten Data Center bereitgestellt. Die Umschaltung erfolgt innerhalb weniger Sekunden. Alle Daten und Konfigurationseinstellungen des Nutzers bleiben dabei erhalten.

“Mit Virtual Exchange 2013 stellen wir unseren Kunden einen vollwertigen, kostengünstigen Exchange-Dienst zur Verfügung, der sich flexibel um attraktive Optionen wie Hochverfügbarkeit, und Outlook-Lizenzen erweitern lässt”, erklärt Michael Emmer, Vertriebsleiter bei SpaceNet. “Gerade für kleine und mittelständische Unternehmen, die sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren wollen, bieten wir eine exzellente Alternative. Sie müssen nicht mehr viel Zeit und Geld in den Betrieb eines eigenen Exchange-Servers investieren, sondern erhalten zu günstigen Konditionen eine Lösung, die sie zudem passgenau an ihre Bedürfnisse anpassen können.”

Lesen Sie auch :