Pure Storage: Wolf wird Regional Director

NewsProdukte

Der ehemalige Cisco-Geschäftsführer Carlo Wolf übernimmt bei Pure Storage das Ruder in Zentraleuropa.

Bei Pure Storage ist Carlo Wolf neuer Regional Director of Central EMEA. Er ist bereits seit mehr als 25 Jahren in der IT-Branche aktiv. Er war unter anderem 18 Jahre bei Cisco, wo er zuletzt bis 2012 drei Jahre als Geschäftsführer für Cisco in Deutschland verantwortlich war. Vor seiner Zeit bei Cisco war er von 1994 bis 1996 Country Manager bei StrataCom. Wolf steuert ab sofort die Aktivitäten von Pure Storage in Zentraleuropa vom Standort München aus.

Pure Storage wird vom 10. bis 14. März auf der CeBIT in Hannover vertreten sein und in Halle 2, Stand A36 sein aktuelles Lösungsportfolio präsentieren. Die Experten von Pure Storage werden in Live-Demos des FlashArray veranschaulichen, wie Unternehmen von der Speichertechnologie in der Praxis profitieren können.

Über Pure Storage

Der All-Flash-Pionier für Enterprise Storage steht für den universellen Einsatz der Flash-Technologie im Datencenter. Verglichen mit herkömmlichen Speicherplatten sind die Pure Storage FlashArrays 10 Mal schneller und haben einen 10 Mal geringeren Platz- und Energiebedarf. Dabei verursachen sie deutlich weniger Kosten pro gespeichertem Gigabyte als traditionelle Hochleistungs-Speicherplatten. FlashArray wurde speziell konzipiert, um die Vorteile von Flash mit Inline-Daten-Reduzierung, Deduplizierung und Komprimierung zu vereinen. Pure Storage FlashArray eignet sich perfekt für anspruchsvolle Workloads wie Servervirtualisierung, Desktopvirtualisierung (VDI), Datenbanken (OLTP, Echtzeitanalyse) und Cloud Computing.