Zweistelliges Wachstum bei Thin Clients erwartet

NewsProdukte

Thin Clients wachsen aus ihrer Nische heraus. Insbesondere der deutsche Anbieter Igel kann Erfolge verbuchen.

1,3 Millionen Thin Clients sind im zweiten Quartal 2013 über den Ladentisch gegangen, so die Zahlen von IDC. Das sind 7,3 Prozent mehr als im Vorjahr. Die Marktforscher rechnen für das nächste Jahr sogar mit einem zweistelligen Wachstum (10,4 Prozent).

Die Fortschritte in Desktop Virtualisierung und mobiler Virtualisierung machen Thin Clients attraktiv für Unternehmen, die ein einfaches Management ihrer Arbeitsplätze anstreben. Geographisch gesehen sind die USA der größte Markt, aber die Wachstumschancen liegen vor allem in China.

Bei den Hersteller gibt es starke Schwankungen: Während NComputing mit plus 65 Prozent und der deutsche Anbieter Igel mit plus 26 Prozent große Erfolge feiern, geht der Trend bei den Marktführern HP mit minus 9,8 Prozent und bei Dell/Wyse mit minus 19,6 Prozent erheblich nach unten. Igel ist der einzige unter den Top-5-Anbietern, der schon seit mehr als einem Jahr stetig im Aufwind ist.

idc-thin-clients-q213

Lesen Sie auch :