Druckvolumen geht zurück

NewsProdukte

Die Zahl der weltweit ausgedruckten Seiten ist auf weniger als drei Billionen gesunken.

2.980 Milliarden Seiten wurden im Jahr 2012 gedruckt, das sind 1,5 Prozent weniger als 2011. Besonders ausgeprägt war der Rückgang laut den Marktforschern von IDC in reifen Märkten. Dabei ist das Volumen immer noch sehr stattlich. Mit A4 gedruckten Seiten könnte man die Fläche von New York City 237-mal zudecken. Für die kommenden vier Jahre erwarten die Analysten ein weitgehend unverändertes Druckvolumen, weil vor allem in Indien und China mehr Seiten ausgedruckt werden.

Auf s/w Lasern werden mehr Seiten gedruckt (plus zwei Prozent), während es auf Farblasern einen leichten Rückgang gibt. Noch ausgeprägter ist der Rückgang bei Farbtintenstrahlern. Generell verschiebt sich die Gewichtung weg von reinen Druckern hin zu Multifunktionsgeräten.

Bei den Herstellern ist die Rangfolge weitgehend unverändert. Marktführer HP kann allerdings einen bemerkenswerten Erfolg verbuchen und ist jetzt auch bei Farblasern die Nummer Eins und hat Xerox in diesem Segment überholt.

 

Lesen Sie auch :