SpaceNet bieten Systemhäusern neue Services

Strategie

Bei einem Business-Frühstück am 14. Juni stellt sich SpaceNet Systemhäusern mit neuen Konzepten für Cloud Services vor.

Der Münchner Hosting-Anbieter SpaceNet möchte die Zusammenarbeit mit Resellern ausweiten und aus einem einem Business-Frühstück am 14. Juni erläutern, wie diese ihren Kunden Cloud Services anbieten können. „Private und Hybrid Clouds laufen in irgendeiner Form heute in fast jedem Unternehmen und die Nachfrage steigt”, weiß Michael Emmer, Vertriebsleiter der SpaceNet AG, dem Münchner Internetprovider, zu dessen Tagesgeschäft diese Dienstleistungen gehören.

Doch für IT-Systemhäuser sind diese Projekte kein Kinderspiel und bedeuten hohen Aufwand. Denn Cloud- und Hosting-Projekte fordern vom Dienstleister Rund-um-die-Uhr-Verfügbarkeit des Teams, zuverlässige Hochgeschwindigkeitsanbindungen und vor allem Spezial-Know-how, etwa für Virtualisierung, betriebssystemübergreifendes Systemmanagement, Monitoring und Datenbankprogrammierung.

SpaceNet ist ein Internet-Serviceprovider der ersten Stunde. Es gibt bereits viele erfolgreiche Kooperationen mit Systemhäusern. “Mit unserer Unterstützung können Systemhäuser Projekte realisieren, die für sie allein eine unnötig große Herausforderung wären und für die sie oft gar nicht erst den Zuschlag erhalten würden”, erklärt Emmer. Zusammen mit SpaceNet, der als erfahrener Internet-Spezialist Rechenzentren betreibt und das nötige Know-how vorhält, kann ein Systemhaus seinen Kunden einen Rundum-Service bieten.

Wer sich für eine Zusammenarbeit mit SpaceNet interessiert, ist herzlich zum SpaceNet-Business-Frühstück eingeladen. Dort können sich Systemhäuser über alle Möglichkeiten und Geschäftschancen einer SpaceNet-Kooperation informieren.

Termin: Freitag, den 14. Juni 2013
SpaceNet Rechenzentrum
Elisabeth-Selbert-Str. 7, 80939 München
Beginn: 9:00 Uhr, Ende ca. 13:00 Uhr

Lesen Sie auch :