MKS startet Goliath.Net

News

Auf der ersten MKS User Conference gab der Software-Anbieter den Startschuss für die ERP-Lösung MKS Goliath.Net ab.

313 Besucher, die 160 Firmen repräsentierten, kamen zur User Conference in das Congress Zentrum Graf-Zeppelin-Haus in Friedrichshafen zu MKS. Mittelpunkt der Hausmesse stand der Produktlaunch zu MKS Goliath.NET. Die komplett neu entwickelte ERP-Lösung zur Prozessoptimierung, programmiert mit neuester Visual Studio Version, setzt auf den Prozessen des Vorgängers MKS Goliath auf, bietet aber auch neue Features und Funktionen. So ist MKS Goliath.NET bereits zum Verkaufsbeginn in sechs Sprachen erhältlich. Neu an der Lösung ist unter anderem Integration der Microsoft-Produkte wie MS Office oder Exchange sowie die Unterstützung von Open-Source-Anwendungen wie Open Office, Google- und Bing-Maps. Abgerundet wird die neue Software durch Features wie die automatisierte E-Mail-Archivierung „Outlookscanner“, eine Volltextsuche und die Kennzeichnung von PDF-Dokumenten mit digitalen Stempeln.

In seiner Begrüßungsansprache im vollen Vortragssaal mit rund 300 Plätzen, betonte Michael Kempf die „enormen Leistungen die wir im Verbund mit den Kompetenzteams in MKS Goliath.NET investierten“. Die Kompetenzteams setzen sich aus Partnern und Key-Kunden der MKS AG zusammen. Sie sind wesentlich daran beteiligt, in welchem Umfang die Lösung entwickelt wird, welche Features MKS Goliath.NET enthält und welche Änderungen notwendig sind. „Ohne diese Teams, die sich regelmäßig trafen oder online miteinander kommunizierten, wäre eine solche komplexe und zugleich praxisnahe Lösung nicht möglich gewesen.“

Premiere hatten während der MKS User Conference die Zusammenarbeit mit Dell und die Kooperation mit G Data. Beide Unternehmen, die ebenfalls als Aussteller teilnahmen, äußerten sich zum Schluss der Hausmesse ausgesprochen positiv zu der Veranstaltung. „Das war alles super“, sagte Thomas Röhrdanz Channel Account Manager Dell, und erwartet eine fruchtbare Zusammenarbeit mit MKS. Ronny Kallenbach, Key Account Manager Industrial Solutions bei G Data, lobte ebenfalls „das hohe fachliche Niveau der Besucher“. G Data und MKS werden künftig im Rahmen einer Marketingkooperation gemeinsame Veranstaltungen, beispielsweise Roadshows, durchführen.

Für MKS Vorstand Michael Kempf stand bereits während der Veranstaltung fest: „Wir werden auch im kommenden Jahr wieder eine Hausmesse veranstalten.“ Denn bis dahin wird das Unternehmen nicht nur die nächsten Release zu MKS Goliath.NET auf den Markt gebracht haben, sondern auch mit der geplanten MKS Akademie „aktiv unterwegs sein“. Bereits Ende Januar 2013 startet die MKS AG mit einer bundesweiten Roadshow. Abschluss der Roadshow wird kurz vor der CeBIT Anfang März sein.

Lesen Sie auch :