AMD will Cloud-Sicherheit verbessern

NewsProdukte

AMD setzt auf die Cloud und den Channel. Neue Produkte sollen die Wolken sicherer machen.

Emilio Ghilardi Senior Vice President and Chief Sales Officer von AMD setzt auf die Cloud: „Der Channel versteht die Cloud und es gibt echte Geschäfte.“ Er sieht sein Unternehmen in einer einzigartigen Position, denn AMD kann sowohl Prozessoren als auch Grafikkarten. „Wir wollen jedes Gerät mit jeder Architektur verbinden. Wir arbeiten stark an der Sicherheit in der Cloud, eine Produktankündigung folgt in Kürze.“ Er sieht für eine Riesenchance für Channel, weil 37 Prozent der großen Mittelständler bereits Cloud-Infrastrukturen verwenden, aber von diesen nur 39 Prozent die Ressourcen haben, diese zu verwalten. Eine oft gehörte Prognose für Cloud und Virtualisierung sieht Ghilardi bereits widerlegt: „Es wird nicht weniger Server geben“. Der Channel hat einen 76 Prozent Anteil an Standard-Server Umsatz und bei Services gibt es etwa 60 Prozent Channel Anteil. Das ist eine hohe Wachstumschance, weil das Services Geschäft lukrativ ist. AMD will mit finanziellen Anreizen und Trainings für den Channel sein Partnergeschäft stärken. Technisch setzt AMD auf die Bulldozer Architektur für die nächste Jahre für x86 und speziell für die Cloud auf die neuen Opteron 4000 und 6000 Prozessoren.

Lesen Sie auch :