Acer startet Trade-In Programm für gebrauchte Elektronikprodukte

Produkte

Als besonderen Service bietet Acer seinen registrierten Partnern mit dem ab August 2010 verfügbaren Acer Trade-In Programm deutschlandweit den Rückkauf gebrauchter Displays, PC-Systeme und Notebooks aller Hersteller an.

Mit seinem neuen, ab August verfügbaren Trade-In Programm unterstützt Acer seine registrierten Partner bei der Rücknahme alter Hardware ihrer Kunden – unabhängig vom jeweiligen Hersteller. Die Partner profitieren hierbei von einer raschen und einfachen Abwicklung. Darüber hinaus erlaubt das Trade-In Programm bei den Kunden die Erschließung zusätzlicher Potenziale im Bereich Kapitalrückfluss durch gebrauchte IT-Hardware.

Über den bekannten Zugang zur Acer Projektdatenbank kann jeder registrierte Partner komfortabel auf das neue Trade-In Portal zugreifen, den Wert seiner elektronischen Geräte kalkulieren und ein kostenloses Versandetikett ausdrucken. Er muss dann die Produkte nur noch verpacken, das Label aufkleben und das Paket mit der Post versenden. Bei größeren Stückzahlen kann auch die Abholung auf Palettenbasis als zusätzlicher Service beauftragt werden. Kurze Zeit später wird die Vergütung auf ein angegebenes Konto gutgeschrieben.

Um eine fachgerechte und effiziente Abwicklung zu gewährleisten, wird Acer hierbei von der Dataserv GmbH unterstützt, einem Dienstleistungsunternehmen, das sich seit 1992 als kompetenter Wiedervermarkter von gebrauchten PC-Systemen, Monitoren und Notebooks etabliert hat und zugleich als Auftragnehmer fungiert. Dataserv kümmert sich zuverlässig um die komplette Projektabwicklung – von der Organisation der Abholung bis hin zu Abschlussbericht und Abrechnung. Zudem ermöglicht die Kooperation mit Dataserv den Acer-Partnern, ihren Kunden erweiterte Services anzubieten, wie beispielsweise das BSI-konforme Löschen von Festplatteninhalten und Passwörtern.

Read also :