Computacenter integriert becom

News

Nach der Übernahme der becom Informationssysteme GmbH durch den IT-Dienstleister Computacenter im November letzten Jahres ist die Verschmelzung der beiden Unternehmen nun formell abgeschlossen.

Der IBM Premier Business Partner ist seit dem 1. April 2010 Teil von Computacenter. Der Zugewinn an Expertise und Zertifizierungen soll sich dabei vor allem im Datacenterangebot des IT-Dienstleisters niederschlagen. Innerhalb von Computacenter wird die Marke becom unter der Leitung von Detlef Linde künftig die zentrale Plattform für das IBM-Geschäft sein. Die langjährige Erfahrung dient dabei als solide Basis, um die Stellung im deutschen Systemhausmarkt weiter auszubauen.

»Die Integration hat sehr gut funktioniert«, findet Oliver Tuszik, CEO und Vorstandsvorsitzender von Computacenter Deutschland. »Wir freuen uns darauf, die neuen Möglichkeiten gemeinsam mit den becom-Kolleginnen und -Kollegen erfolgreich zu nutzen. Die Passgenauigkeit unserer Portfolios bietet ideale Voraussetzungen dafür. Mit der Übernahme von becom haben wir enge Herstellerpartnerschaften, Zertifizierungen, Expertise, gute Kundenbeziehungen und vor allem ein starkes und hochmotiviertes Team hinzugewonnen. Unser gemeinsames Können bietet uns die Möglichkeit, IBM-Partner Nummer eins in Deutschland zu werden.«

Lesen Sie auch :