Actebis Peacock und NT plus: Channel Trends+Visions in Bochum

NewsStrategie

Die Channel Trends+Visions am 15. April in der Jahrhunderthalle in Bochum steht dieses Jahr gestalterisch ganz im Zeichen des Motorsports. Inhaltlich rücken erneut Lösungen in den Vordergrund der Hausmesse.

Zu diesem Zweck hat man auf der Channel Trends+Visions diesmal eine IT »Boxengasse« installiert, in den Boxen sollen sechs verschiedene Themen im Zeichen der ITK-Konvergenz präsentiert werden, mit denen Händler »durchstarten« können:

VoIP und IP-Security: Siemens Enterprise Communications und Fujitsu zeigen in Box 1 das intelligente und sichere Zusammenspiel zwischen Informationstechnik, Applikationen und Telekommunikation. Dabei geht darum, welche Vorteile dem Fachhandel winken, wenn er Sprache und Applikationen in einem Netzwerk ganzheitlich betrachtet und seinen Bestands- und Neukunden in dieser Form anbieten kann.

Notebook und UMTS: Actebis Peacock und NT plus liefern mit ausgewählten Notebooks von Acer und Lenovo, einem UMTS-Stick und Top-Endkunden-Providerverträgen in Box 2 den Beweis, wie einfach der Fachhändler mit wenig Aufwand mehr Marge erzielen kann. Die beiden Distributoren haben die Abwicklung so vereinfacht, dass sich diese Bundles schnell in barer Münze beim Handel auszahlen sollen.

Unified Communications and Collaboration: Konvergente Kommunikationsnetzwerke mit netzwerkbasierten Telefonanlagen sind in modernen Unternehmen die Zukunft. Auf der Channel Trends+Visions in Box 3 zeigen HP ProCurve und Aastra wie eine intelligente Hard- und Softwareumgebung aussehen sollte, um die Bereitstellung als Gesamtlösung im Unternehmen zu gewährleisten. Beide Hersteller haben die Interoperabilität ihrer Systeme geprüft und zertifiziert.

Push Services und Mobile Data/Voice: Wie gut ein synchrones Handling zwischen Smartphones mit Daten- und Telefontarifen und Informationstechnologie funktionieren kann, stellen RIM und Microsoft mit einem Blackberry Enterprise Server (BES) im Zusammenspiel mit sämtlichen Office-Anwendungen in Box 4 vor. Fachhändler erfahren, wie sie mehr aus den Exchange- oder OCS-Clients ihrer Kunden machen können.

Videoconferencing:
Obwohl weltweites Kommunizieren Standard ist, hat Videoconferencing bei vielen Unternehmen noch nicht im Business-Alltag Einzug gehalten. Welche Chancen Fachhandelspartner mit der umfangreichen Palette an Sprach- und Video-Kommunikationslösungen von Polycom für Microsoft Collaboration Server OCS 2007 haben, zeigen die beiden Hersteller in Box 5 der Boxengasse. Intuitive Bedienbarkeit, Sicherheit und HD-Qualität stehen für Investitionen, die sich für den Kunden lohnen und ein Geschäftsfeld, das auch für den Fachhändler lukrativ ist.

Gebäudevernetzung:
Fachhandelspartner, die sich für Gebäudeautomation interessieren, sollten einem komplett vernetzten Mobil, dem SmartCaravan, einen Besuch im Außenbereich abstatten. Der Wohnwagen ist als rollender Showroom als sechste Konvergenzlösung dabei und zeigt, welche Vernetzungsmöglichkeiten es aktuell gibt und welche Projekte im Rahmen interessanter Netzwerke, bestehend aus Handwerkern, Architekten und Händlern, bereits umgesetzt wurden. Fachhändler finden hier neue Geschäftsfelder, die sowohl bei gewerblichen als auch privaten Kunden auf Interesse treffen.

 

Lesen Sie auch :