Riverbed mit erweitertem Partner Network Programm

Strategie

Der Anbieter von IT-Infrastrukturlösungen erweitert sein weltweites Partner Network Program um zusätzliche Programmelemente und Spezialisierungsmöglichkeiten.

Zu den Neuerungen gehört ein spezielles Partnerprogramm für Service Provider. Außerdem hat der Hersteller neue Spezialisierungsmöglichkeiten eingeführt: Partner können sich nun zum Riverbed Authorized Support Partner (RASP) oder Riverbed Authorized Consulting Partner (RACP) qualifizieren. Dieses Angebot ergänzt die bereits existierende Qualifikation als Riverbed Authorized Training Partner (RATP). Mit diesen Erweiterungen bietet man ein umfassendes und strategisches Programm an. Unternehmen haben damit die Möglichkeit, sich Partner entsprechend den Märkten, in denen sie agieren, auszusuchen.

»Laut der Umfrage eines großen Analystenhauses bezeichnen diverse Führungskräfte von IT-Unternehmen, die der Liste der Fortune 1000 angehören, Riverbed als einen der wichtigsten Anbieter, mit dem sie 2010 kooperieren wollen«, konstatiert Klaus Seidl, Vice President Sales, Central and Eastern Europe bei Riverbed. »Führungskräfte entscheiden sich für die umfassenden Lösungen von Riverbed vor allem deshalb, weil sie damit Kosten senken, die Produktivität erhöhen und ihre Cloud-Computing-Umgebungen optimieren können. Deshalb haben wir unser Partner Network Program weiter verfeinert.«

Die Plattform ermögliche es Partnern, enger mit dem Hersteller zusammenzuarbeiten und zu wachsen, so Seidl. Partner können verschiedene Programme für die Lead-Generierung, Trainings oder Zertifizierungen nutzen und so den eigenen Erfolg und die Kundenzufriedenheit erhöhen. Außerdem enthält das VAR-Programm Anreize im Bereich Training und Vertrieb. Damit wird es für die großen Value Added Reseller noch attraktiver, Lösungen von Riverbed zu vertreiben, wie der Hersteller meint.

Riverbed standardisiert zudem auch sein Service Provider Program, das dem Unternehmen ermöglicht, den Ansprüchen großer internationaler Kunden mit komplexer Technologie gerecht zu werden. Service Provider, die mit Riverbed eine Partnerschaft eingehen, können einen Managed Service auf Basis von Riverbeds WAN-Optimierungslösung anbieten. Damit sind sie in der Lage, Kunden mit zusätzlichen Services zu versorgen, die auf den bestehenden Verträgen zwischen Service Provider und Kunden aufbauen. Kunden profitieren vom Pay-as-you-grow-Modell: Sie erhöhen ihre Einnahmen, indem sie Kosten durch Vorhab-Investitionen reduzieren und operative Ausgaben gewinnbringender einsetzen können.

»Service Provider suchen nach strategischen Services, um ihr Portfolio mit einem zusätzlichen Mehrwert zu versehen«, sagt Seidl. »Unser Programm baut auf den Erfahrungen auf, die wir in langfristigen Partnerschaften mit bedeutenden Service Providern gemacht haben. Es bietet ihnen jetzt noch mehr Anreize für eine Kooperation mit Riverbed. So können Service Provider ihr Angebot sinnvoll ausbauen.«

Mit dem neuen Programm zur weiteren Spezialisierung können Partner ihren Kunden Level-1- sowie Level-2 Support, Workshops und weitere Services anbieten. Das Spezialisierungsprogramm fokussiert sich auf folgende Kategorien: Riverbed Authorized Support Partner (RASP), Riverbed Authorized Training Partner (RATP) sowie Riverbed Authorized Consulting Partner (RACP). »Riverbed hat in den vergangenen drei Jahren ein starkes Partnernetzwerk aufgebaut, das auf dem Partner Network Program beruht. Dieses wird nun um neue Elemente erweitert, die sowohl für Partner als auch Kunden einen Mehrwert bieten«, sagt Analyst Paul Myerson von der Enterprise Strategy Group.

Lesen Sie auch :