Kaseya nimmt Kurs auf den SMB-Markt

News

Kaseya hat jetzt die zweite Generation seiner IT-Systemverwaltungs-Software präsentiert. Mit dem SaaS-basierten Produkt will der Anbieter aus den USA erstmals auch den SOHO-Bereich sowie kleinere und mittlere Betriebe adressieren.

Bisher zielte die IT-Automatisierungslösung vorwiegend auf  IT-Service-Provider, KMUs und IT-Abteilungen in Großunternehmen. Als neue Software Kaseya 2 bietet sie umfassende Funktionen für Remote-Support und Troubleshooting von IT-Systemen sowie Managed Services. Die Variante auf Miet- beziehungsweise SaaS-Basis richtet sich an Anwender im SOHO- umd SMB-Umfeld, die Kauflösung an kleine und mittlere Unternehmen (KMU), IT-Service-Provider und IT-Abteilungen.

IT-Management ist ein wichtiger Hebel, die Leistungsfähigkeit der IT-Systeme zu verbessern, lässt sich Bill Malik, Leiter Forschung und Entwicklung bei Gartner zitieren: »Der potenzielle Leistungszuwachs ist dabei umso höher, je größer das Unternehmen ist. Eine IT-Verwaltungsinfrastruktur, die wirklich umfassende Möglichkeiten bietet, kann internationalen Konzernen ebenso wie regional operierenden Organisationen an verteilten Standorten vielfältigen Nutzen bringen, da sich durch ihren Einsatz die Servicequalität verbessert und gleichzeitig die Servicekosten verringern.«

Die IT-Management-Lösung Kaseya 2 bietet eine neue, an Windows angepasste Benutzeroberfläche mit vereinfachter Navigation und Organisation

K2, wie die Software intern gern genannt wird, soll laut Hersteller im Laufe des ersten Halbjahres 2010 auf den Markt kommen und ist in folgenden Varianten verfügbar:

– Kaseya Free für den kostenlosen Fernzugriff
– IT Toolkit für sofortigen Fernzugriff und Troubleshooting
– IT Workbench für Fernzugriff, Remote Support und Störungsbeseitigung
– IT Center für proaktive Bereitstellung von IT-Dienstleistungen durch integrierte Automatisierung
– Small to Medium Sized Enterprise für die Systemverwaltung über eine leicht zu bedienende Oberfläche
– Master IT Service Edition für Systemhäuser mit integrierter Automatisierung
– Enterprise Edition für Unternehmen mit integrierter Automatisierung

Für Kaseya 2 wurde der Kern der Software, der Virtual System Administrator (VSA), weiterentwickelt. Der VSA sorgt für die webbasierte Verwaltung von IT-Aufgaben und IT-Prozessen in Echtzeit und bietet zahlreiche verbesserte Funktionen wie eine Benutzeroberfläche mit einfacher Navigation und Organisation sowie eine Organisationsstruktur für eine Vielzahl von Nutzern und Rollen, außerdem übergreifende Systemsicherheitseinstellungen, mit denen sich Verantwortlichkeiten und Funktionen der Nutzer innerhalb einer Umgebung definieren lassen. Zudem wurden die Reporting-Funktionen, das Scheduling und Wake-on-LAN für eine höhere Flexibilität bei der Automatisierung optimiert. Eine neue Programmierschnittstelle erlaubt die Integration von Dritt-Applikationen, mit denen Anwender Add-ons erstellen und so die Verwaltung ihrer IT-Umgebung verbessern können.

Gerald Blackie, CEO von Kaseya, erklärte zur Präsentation: »Kaseya 2 resultiert aus der Resonanz von tausenden unserer Kunden sowie aus den wachsenden Anforderungen in allen Marktsegmenten. Von Unternehmen bis zu den Heimanwendern steigt der Bedarf an IT-Systemverwaltungslösungen kontinuierlich an. Kaseya erfüllt mit seinem umfassenden Lösungsangebot diese besonderen geschäftsorientierten und technischen Anforderungen einer wachsenden Anwendergruppe mit unterschiedlichen Bedürfnissen.« Laut Kaseya ist deren IT-Systemverwaltungssoftware aktuell auf mehr als vier Millionen IT-Systemen installiert.

Bei Kaseya 2 wurden die Reporting-Funktionen zur internen und externen Kommunikation sowie das Scheduling optimiert

Mit Kaseya 2 lassen sich auch neue Applikationen mit Systemverwaltungsmodulen integrieren, die noch stärker in die Tiefe gehen. Hierunter zählen ein ITIL-basierter Service-Desk zur Dokumentation von Störungen, Problemen und Änderungen, eine neue Remote-Connect-Applikation, die den sofortigen Zugang zu entfernten Systemen erlaubt sowie eine Inventarisierungsfunktion, die alle IP-basierten Systeme und Geräte im Netzwerk ermittelt. Darüber hinaus wurden Applikationen wie Patch-Management, Scripting, Monitoring und Desktop-Management optimiert. Eine 30-Tage-Testversion von Kaseya 2 kann heruntergeladen werden.

Lesen Sie auch :