Abacus ERP-Lösung als Software-as-a-Service

News

Die neue, vollständig webbasierte ERP-Lösung Abacus vi für kleine und mittelständische Unternehmen wurde für die Nutzung über Internet und Intranet optimiert.

Abacus bringt mit Abacus vi eine vollständig neu in Internetarchitektur entwickelte ERP-Software speziell für KMU auf den Markt. Damit betrachtet man sich als einer der ersten ERP-Anbieter in diesem Segment, der seine gesamte Software-Lösung als Software-as-a-Service lanciert.

Abacus vi – das Namenskürzel steht für Version Internet baut als so genannte Rich Internet Applikation auf den bisherigen Funktionalitäten der Abacus Software auf und ist zu vorherigen Programmversionen kompatibel. Durch die Java-basierte Programmentwicklung in Kombination mit einer modernen Ultra Light Client Architektur können Unternehmen die Software sowohl als konventionelle Festinstallation im Unternehmen als auch über externe Hosting-Partner »als Service« via Internet oder Intranet nutzen.

»Neben der Ortsunabhängigkeit, von der insbesondere Unternehmen mit verteilten Strukturen oder hoher Mobilität der Mitarbeiter profitieren, zeichnet sich Software-as-a-Service durch eine nutzungsabhängige Mietgebühr aus«, betont Rainer Kaczmarczyk, Geschäftsführer bei Abacus Business Solutions. »Anfangsinvestitionen in Form von Lizenzen und Zusatzinfrastrukturen entfallen komplett – das macht Software-as-a-Service besonders attraktiv.«

Rainer Kaczmarczyk, Geschäftsführer bei Abacus Business Solutions

Bei der neuen ERP-Lösung können individuelle Präferenzen der Anwender durch Customizing-Funktionen wie Maskendesign, Scripting und Erweiterung von Datenbanktabellen berücksichtigt werden. Die Software zeichnet sich laut Anbieter besonders durch ihre Skalierbarkeit, ein rollenbasiertes Benutzerkonzept und Mehrsprachigkeit aus. Abacus vi geht damit wesentlich weiter, als man es von anderen SaaS-Lösungen kennt: Mit der integrierten Messaging-Funktion können Programmanwender miteinander kommunizieren, Nachrichten inklusive angehängte Dokumente austauschen oder Aufgaben zuteilen. Durch elektronischen Datenaustausch und das Scannen von Originalbelegen mit anschließender automatischer Archivierung sorgt die Lösung für einfaches Dokumentenmanagement. Darüber hinaus bietet die Software eine vollständige PDF-Unterstützung bei allen Auswertungen und Formularen. Abacus vi ist plattformunabhängig und unterstützt die Serverbetriebssysteme Windows, Apple OS X und Linux. Für die notwendige Sicherheit sorgen digitale Zertifikate des weltweit anerkannten Certificate Service Providers SwissSign, einem Unternehmen der Schweizerischen Post.

Abacus wird die neue Softwaregeneration auf der CeBIT 2010 am Stand seines strategischen Partners CAS Software AG in Halle 5, Stand D48 präsentieren. Abacus vi ist ab März 2010 verfügbar. Ebenso wie die Festinstallation ist die SaaS-Version ausschließlich über qualifizierte Händler erhältlich.

Lesen Sie auch :