Abacus expandiert in den deutschen Markt

News

Nachdem bereits einige mittelständische Kunden in Deutschland ERP-Lösungen des Schweizer Anbieters einsetzen, soll der deutsche Markt nun systematisch bearbeitet werden. Für den Aufbau der deutschen Niederlassung konnte mit Rainer Kaczmarczyk eine bekannte Grösse des deutschsprachigen IT-Geschäftes verpflichtet werden.

Vom Mutterhaus in St. Gallen in der Schweiz führt der Weg des ERP-Anbieters nach Deutschland über ein neu geschaffenes Office in München. Die in der Schweiz nach eigener Aussage führenden ERP Produkte von Abacus wurden an die Gegebenheiten des deutschen Marktes angepasst, wie der Chef der deutschen Niederlassung, Rainer Kaczmarczyk beim Besuch in der Redaktion des Channel Insider versichert. Nun stehe die Gewinnung kompetenter Vertriebs- und Implementierungspartner zur Bearbeitung der verschiedenen Markt- und Kundensegmente im Vordergrund. Eine Mannschaft von erfahrenen Spezialisten vor Ort und die bestehenden Strukturen des Mutterhauses unterstützen dabei den zügigen Aufbau eines kompetenten Partnernetzes. Selbstverständlich werden auch die weiteren Kundenprojekte mit Herstellerunterstützung durchgeführt, so Kaczmarczyk.

Ziel des ehemaligen Chefs von Compaq Schweiz und Compaq Deutschland ist es, Abacus nachhaltig als Hersteller von branchenunabhängiger ERP Standardsoftware im deutschen Markt zu positionieren. Dabei will er die Produkte und Lösungen über qualifizierte und leistungsfähige Partner vertreiben und implementieren. Der Markteintritt in Deutschland findet in mehreren Phasen statt. Geografisch liegt der Fokus zunächst auf dem Süddeutschen Raum.

Kundenseitig wird der Einstieg im Segment Dienstleister erfolgen. Abacus bietet zunächst das Produkt »Projektverwaltung für Dienstleister« an, eine einfach einzuführende und sehr leistungsstarke Lösung für verschiedenste Dienstleistungsbranchen. Kleine und mittelständische Unternehmen aus den Branchen Management- Beratungen, IT-Dienstleistungen, Media-Agenturen, aber auch Heimverwaltungen oder Reinigungsfirmen können dieses umfassende Komplettpaket kostengünstig und schnell einführen.

Die plattformunabhängige ABACUS ERP Suite umfasst heute als Gesamtlösung Softwaremodule für die Warenwirtschaft, Projektverwaltung, Service- und Vertragsmanagement, Produktion/PPS, E-Business, E-Commerce, das gesamte Finanzwesen, Kostenrechnung, Anlagenbuchhaltung, Adress-Management sowie ein leistungsfähiges Dokumentenmanagementsystem Über 75.000 verkaufte Softwaremodule werden in mehr als 35.000 Betrieben in der Schweiz eingesetzt. 190 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind derzeit bei der Abacus-Gruppe beschäftigt

In technologischer Hinsicht sieht man sich führend auf dem Markt. So wurde die gesamte Software in den letzten fünf Jahren neu programmiert, um sie komplett internetfähig zu gestalten. Neben dem Einsatz in gewohnter Inhouse-Umgebung, wird so der Einsatz im SaaS Modell möglich. Dabei werden heute notwendige und übliche Sicherheitsmechanismen und die Authentifizierung durch Zertifikate zur Verfügung gestellt. Die gewonnene Unabhängigkeit von spezifischen Plattformen hat dazu geführt, dass eine der mächtigsten ERP Softwarelösungen, so Kaczmarczyk, nun neben Windows Umgebungen auch auf Linux und MAC OS angeboten wird.

»Mit ABACUS wollen wir das enorme Potential des deutschen Marktes adressieren und uns im Lauf der nächsten fünf Jahre eine führende Position als Anbieter von professioneller KMU-Business-Software erarbeiten«, sagt Kaczmarczyk zu seiner neuen Herausforderung. »Die Gewinnung von Partnerfirmen, die mit uns diesen Weg gemeinsam gehen wollen, steht in den nächsten Monaten im Vordergrund.«

Claudio Hintermann, CEO von Abacus Research, kommentiert den Schritt nach Deutschland wie folgt: »Mit unserer komplett neu programmierten ERP-Lösung, die technologisch auf dem aktuellsten Entwicklungsstand ist und sich als Internetbasierte Software nutzen lässt, sind wir überzeugt, gute Argumente und auch gute Chancen im deutschen Mittelstand haben. Mit dem Münchner Team haben wir nun die personellen und unternehmerischen Voraussetzungen geschaffen, um auch in Deutschland Erfolg zu haben.«

Lesen Sie auch :