Las Vegas: CES wird »green«

Strategie

Die Wüste wird grün: Eine Partnerschaft zwischen der Elektronikwunderschau CES und EarthEra reduziert die Emissionen während der Ausstellung.

Die 2010 International CES plant die während und durch die Messe entstehenden Kohlendioxyd-Emissionen drastisch zu reduzieren. Aus diesem Grund wurde eine Partnerschaft mit EarthEra zur Implementierung einer nachhaltigen und effizienten Lösung geschlossen. Die weltweit größte Messe für Consumer Technologie wird von der CEA ausgerichtet und findet vom 7. bis 10. Januar 2010 in Las Vegas statt.

»Jeder Bürger muss sich persönlich für die Umwelt verantwortlich fühlen und auch die International CES muss sicherstellen, dass unsere Umweltbilanz positiv ausfällt, wenn wir an unsere Umgebung und im speziellen an die Kohlendioxyd-Emissionen denken«, bekräftigt Gary Shapiro, President und CEO der CEA. »Wir schätzen, dass die CES dazu beiträgt, Millionen von Kilometern zu sparen, die sonst durch Reisen rund um den Erdball durch Meetings von Geschäftsleuten entstehen. Um diese positive Situation zu verstärken, haben wir Partnerschaften geschlossen, die dazu beitragen werden, dass die CES das weltgrößte und für die Umwelt nachhaltigste Messeereignis wird.«

Die CEA wird die Emissionen mit Hilfe der Partnerschaft von EarthEra reduzieren. Das Unternehmen ist der offizielle »Clean Energy Partner« der 2010 CES. EarthEra wird Zertifikate für erneuerbare Energie ausgeben, die von ihren per Windkraft betriebenen Projekten zur Stromerzeugung stammen. Diese werden mit den Emissionen der CES inklusive Hotel-Räume und Veranstaltungseinrichtungen gegengerechnet. Außerdem hat die CEA dem Las Vegas Metropolitan Police Department 50.000 Dollar zur Anschaffung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen und Zubehör gestiftet.

Aussteller und Gebäude gleichermaßen sind der Nachhaltigkeit verpflichtet. Das Las Vegas Convention Center (LVCC), das am Environmental Protection Agency’s (EPA) WasteWise Programm teilnimmt, wird alle Abfälle aus den Ausstellungshallen und Besprechungsräumen recyceln. The Venetian, in dem dieses Jahr High-Performance Audio-Equipment präsentiert wird, erhielt das Silber-Zertifikat vom U.S. Green Building Council’s Leadership in Energy and Environmental Design (LEED); Aramark, benutzt biologisch abbaubare Produkte und verwendet organische oder lokal produzierte Produkte; GES arbeitet zu 95 Prozent mit umweltfreundlichem Equipment und wird beispielsweise in Bereichen wie Registration, TechZones und CE Spotlights recycelte Teppiche und Auslegware verwenden.

Der 2010 International CES Show-Bereich enthält das sogenannte Sustainable Planet Spotlight, das im LVCC, in der Nord Halle, untergebracht ist. Dort werden mehr als 30 Unternehmen die neuesten Technologien inklusive »green« Building, alternative Energie- und Smart-Grid Technologien präsentieren. Außerdem wird CNET dort ein Forum abhalten, das den Titel »Making Electronics Greener One Consumer at a Time« trägt. Es findet am Freitag, den 8.Januar 2010 um 14.00 Uhr statt.

Die CES 2010 zieht mehr als 2.500 Aussteller nach Las Vegas und erwartet ca. 110.000 Besucher aus mehr als 140 Ländern. Als wichtigstes Ereignis für neue Technologien werden auf der 2010 International CES ca. 20.000 neue Produkte aus 30 unterschiedlichen technologischen Kategorien ihre Premiere haben. Auch das Konferenzprogramm ist in dieser Form einmalig: mehr als 250 Konferenzen mit 800 Industrie-Experten finden statt.

Lesen Sie auch :