Motorola zeigt die Zukunft des Mobile Computing

Produkte

Motorola präsentiert mit dem MC9500 einen extrem robusten mobilen Computer für industrielle Anwendungen.

Der MC9500 setzt auf den Eigenschaften des MC9000 auf, dem laut Motorola branchenweit verkaufsstärksten mobilen Computer, und erweitert diese um viele neue Funktionen. So erhalten mobile Mitarbeiter ein zuverlässiges und leistungsfähiges Gerät an die Hand – besonders in den Bereichen Transport und Logistik, Paketzustellung und Post, Direktlieferung im Handel (DSD), im Außendienst und in der öffentlichen Sicherheit.

Mit modularem 3,5G WAN, einem neuen Akku-Ladekonzept und dem ersten universellen Zubehörsystem soll der MC9500 neue Standards im Mobile Computing setzen. Mit seinem Funktionsumfang verspricht der mobile Computer eine weitere Steigerung der Produktivität, straffere Arbeitsprozesse und eine Senkung der Gesamtkosten (TCO – Total Cost of Ownership).

»Motorola gehört zu den führenden Herstellern im Bereich Mobile Computing und bringt mit dem MC9500 ein weiteres zukunftsträchtiges Gerät auf den Markt«, erklärt Olaf May, Senior Director Germany bei Motorola Enterprise Mobility Solutions & Enterprise Markets. »Der neue MC9500 zeigt, dass wir stetig an neuen Technologien arbeiten und kontinuierlich in der Lage sind, mit unseren vielseitigen Lösungen neue Trends zu setzen.«

Neben den neuen Funktionen des MC9500 präsentiert Motorola ein gänzlich neues Geräte-Verwaltungssystem. Über die Akku-Informationsanzeige von Motorola MAX Akku erhalten Anwender und Verantwortliche für die Einsatzplanung jederzeit einen aktuellen Ladestatus sowie einen Überblick über die Leistungsfähigkeit des Akkus. Sie können damit eine maximale Auslastung sicherstellen und Ausfälle der Geräte vermeiden. Zudem minimiert das neue Geräte-Verwaltungssystem den Platzbedarf von mobilen Computern, Ladegeräten, Netzteilen und Kabeln, da Energie- und Netzwerkverbindungen über eine platzsparende Halterung versorgt werden. Es unterstützt zudem eine Reihe mobiler Computer von Motorola, sodass Kunden auf künftige Geräte-Generationen umstellen können, ohne ihre Management-Infrastruktur ersetzen oder aufrüsten zu müssen. Darüber hinaus stellt Motorola mit dem MC9500 das erste universelle Zubehörsystem vor, welches eine Vielfalt an Anbringungsmöglichkeiten des Zubehörs am Gerät bietet. All diese Eigenschaften stehen für mehr Rentabilität (Return on Investment – ROI) und Flexibilität.

Motorola bringt mit dem MC9500 den ersten mobilen Computer mit modularem 3,5G WAN auf den Markt, der eine drahtlose Breitband-Verbindung über GSM HSDPA oder CDMA-EVDO Rev A unterstützt. Kunden können damit das 3,5G-Netzwerk auswählen, das ihren Anforderungen entspricht. Mit der Netzwerkflexibilität über Motorola MAX FlexWAN sind Unternehmen in der Lage, mobile Computer mit der passenden Netzwerkabdeckung für Anwender in unterschiedlichen Regionen einzusetzen. Eingebunden in das neue ergonomische Design des MC9500 lassen sich modular je nach Anwendung die Tastaturen austauschen.

Der MC9500 verfügt über eine interaktive Sensortechnologie (IST) – eine neue Funktionalität von Motorola, die eine Reihe bewegungssensitiver Applikationen unterstützt. So können Unternehmen beispielsweise ermitteln und aufzeichnen, wie häufig ein Gerät herunterfällt. Außerdem verbessert IST das Energiemanagement und sorgt dafür, dass der mobile Computer automatisch in den Ruhemodus übergeht, wenn er nicht genutzt wird oder wenn das Display nach unten zeigt. Der integrierte Beschleunigungssensor des MC9500 ermöglicht die automatische Anpassung des Displaymodus von Portrait auf Landschaftsmodus und umgekehrt. Dies verschafft vielfältige Vorteile beim Einsatz, beispielsweise beim Erfassen von Unterschriften.

Als erster mobiler Computer basiert der MC9500 auf Motorolas Mobility Platform Architektur 2.0. Das Gerät ist ausgestattet mit dem Marvell XScale PXA320@806 MHz Prozessor und dem Microsoft Windows Mobile 6.1 Betriebssystem und gibt mobilen Mitarbeitern damit weltweit die aktuellste Technologie an die Hand, so der Hersteller. Modernste GPS-Technologie sorgt für einen guten Empfang unter selbst schwierigen Umgebungsbedingungen und unterstützt somit die Verwendung von Ortsinformationen in ihren Anwendungen. Außerdem bietet der MC9500 eine große Bandbreite an Möglichkeiten für die Datenerfassung, darunter einen 1D-Laserscanner und einen 2D-Imager. Die integrierte 3-Megapixel-Autofokus-Digitalfarbkamera kann als Scanner oder Imager für hochauflösende Fotoaufnahmen, Videomitschnitte oder das Erfassen von Dokumenten genutzt werden. Dadurch lassen sich zum Beispiel Unterschriften erfassen sowie Zustands- oder Liefernachweise erstellen.

»Unternehmen benötigen jederzeit aktuelle Technologie, um die geschäftskritischen Anforderungen mobiler Mitarbeiter zu erfüllen«, weiß David Krebs, Analyst bei dem Marktforschungsunternehmen und Beratungshaus VDC. »Motorola erfüllt diese Bedürfnisse mit dem MC9500, der neue Eigenschaften und Design zukunftsfähig miteinander vereint. Mobile Mitarbeiter sind damit in der Lage, ihre Arbeit optimal zu leisten, was sich positiv auf den gesamten Arbeitsprozess auswirkt. Durch den neuartigen Ansatz beim Zubehör- und Akkumanagement beweist Motorola zudem die Fähigkeit, Herausforderungen in Unternehmen zu erkennen und wegweisende Lösungen zu liefern, die heutige Kundenanforderungen erfüllen.«

»Der intuitive MC9500 von Motorola in Kombination mit der einfach nutzbaren Windows Mobile Plattform von Microsoft versetzt Anwender in die Lage, zu kommunizieren, zusammenzuarbeiten und miteinander in Verbindung zu bleiben. Damit können sie auch unterwegs reagieren und arbeiten«, meint Paul Bryan, Senior Director of Business Experiences Product Management im Microsoft Mobile Communications Business.

Um jederzeit optimal leistungsfähig zu bleiben, bietet Motorola Enterprise Mobility Services das »Service from the Start with Comprehensive Coverage«-Angebot für einen umfassenden Schutz des MC9500. Vom ersten Tag des Hardware-Kaufs sind alle Schäden abgedeckt – von zerbrochenen Displays und Tastaturen über interne und externe Komponenten bis hin zu ausgewähltem Zubehör. Durch das Programm lassen sich unerwartete Reparaturkosten vermeiden und Betriebskosten bleiben kalkulierbar. Der MC9500 ist weltweit über die Motorola Channel-Partner und den Motorola-Vertrieb verfügbar.

Lesen Sie auch :