IT-Haftpflichtversicherung für den Fachhandel

News

Fachhandelspartner, die ihr Risiko vor Schadensersatzansprüchen und Vermögensschäden künftig minimieren möchten, können dies mit der neuen IT-Haftpflichtversicherung von Actebis Peacock tun.

Der Soester Distributor hat exklusiv für die Anforderungen seiner Kunden einen Rahmenvertrag zur IT-Haftpflichtversicherung mit dem renommierten Versicherungsmakler Deutsche Assekuranz-Makler GmbH (deas) ausgehandelt. Der Vorteil des neuen Angebotes: Die Versicherung bietet Schutz vor allen typischen Risiken der IT-Branche. Neben Personen- und Sachschäden werden insbesondere auch reine Vermögensschäden abgedeckt, die in der Regel von der Betriebshaftpflicht ausgeschlossen sind. Dadurch verspricht die neue IT-Haftpflicht einen umfassenden Schutz vor Schadensersatzforderungen mit Experten-Unterstützung im Schadensfall.

»Bislang ist es für IT-Unternehmen mühsam und teuer, angemessene Haftpflichtversicherungen abzuschließen, in denen insbesondere auch Vermögensschäden eingeschlossen sind«, erläutert Stefan Wisst, Abteilungsleiter Finanzen/Kundenservice bei Actebis Peacock. »Mit diesem Versicherungsschutz haben unsere Partner nun die Chance, ihr Risiko vor Schadensersatzansprüchen zu minimieren, die in unserer Branche schnell große sechsstellige Beträge ausmachen können«, führt Wisst weiter aus. Der renommierte Versicherungsmakler Deutsche Assekuranz-Makler GmbH (deas) erstellt über den mit Actebis Peacock vereinbarten Rahmenvertrag individuelle Angebote für interessierte Geschäftspartner. Die IT-Haftpflichtversicherung wird individuell auf die Größe und das Geschäftsmodell eines Unternehmens zugeschnitten.

 

Lesen Sie auch :