Actebis Peacock ohne Bärbel Schmidt

News

Uwe Neumeier wird neuer Geschäftsführer und löst damit die erfolgreiche Krisenmanagerin Bärbel Schmidt ab, die die kränkelnde Actebis Peacock einst gerettet hat. Sie scheidet so nach fast sechs Jahren »im besten Einvernehmen« aus der Geschäftsführung des Soester Distributors aus.

Neumeier wird als Mitglied der Geschäftsführung sowohl Actebis Peacock in Deutschland als auch die Actebis Computerhandels GmbH in Österreich leiten. Operativer Geschäftsführer der österreichischen Actebis-Gesellschaft bleibt Harald Mach. Neumeier bildet zusammen mit Klaus Hellmich (Vorsitzender) und Dr. Ralf Retzko (Finanzen) die Geschäftsführung.

Neumeier war ebenso wie seine Vorgängerin lange Jahre bei Hewlett Packard in unterschiedlichen Führungspositionen tätig. Er startete dort 1997 in der »Personal Systems Group« im Bereich Server und Netzwerke. Es folgten verschiedene Funktionen in den Bereichen Sales, Marketing und Business Development in der »Technology Solution Group« und der »Imaging und Printing Group« auf nationaler und internationaler Ebene. Zuletzt war er als Country Manager für das HP ProCurve Netzwerkgeschäft in Deutschland zuständig.

Klaus Hellmich, Vorsitzender der Geschäftsführung der Actebis-Gruppe und von Actebis Peacock ist überzeugt: »Uwe Neumeier kennt den Distributionskanal sehr gut und wird zusammen mit der bewährten Führungsmannschaft die erfolgreiche Entwicklung weiter vorantreiben.« Zum Ausscheiden von Bärbel Schmidt betont Hellmich: »Wir danken Bärbel Schmidt für ihre fast sechsjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit und ihren großen persönlichen Einsatz. Wir bedauern ihr Ausscheiden und wünschen ihr persönlich wie beruflich alles Gute und weiterhin viel Erfolg.« Bärbel Schmidt bleibt dem Unternehmen weiter freundschaftlich verbunden, wie betont wird.

Lesen Sie auch :