Extreme Networks und Scale Computing vertreiben gemeinsame Storage- und Netzwerklösung

Produkte

Extreme Networks erweitert sein Angebot für Rechenzentren durch eine Kooperation mit Scale Computing.

Scale ist ein junges Unternehmen, das sich auf skalierbare und geclusterte Storage-Lösungen für Unternehmen spezialisiert hat. Ziel der beiden Hersteller ist es, ihren Kunden eine kostengünstige, leistungsfähige und zuverlässige Speicher- und Netzwerklösung anzubieten.

Extreme Networks wird dazu seine modularen BlackDiamond-8800-Switches sowie die Switches der Serien Summit X650 und Summit X450 beisteuern, die 10-Gigabit-Ethernet sowie Kupfer- und Glasfaserverbindungen unterstützen. Scale wird seine Storage-Nodes SN1000 und SN2000 mit der TrueClusterTM-Architektur einbringen. In Kombination ermöglichen es die Produkte, ein extrem leistungsfähiges und skalierbares Speichernetzwerk zu vergleichsweise geringen Kosten aufzubauen, so die Anbieter. TrueCluster unterstützt dabei iSCSI, NFS und SAMBA/CIFS und kostet für sechs TByte (nominell 12 TByte) Speicherkapazität rund 15.000 US-Dollar.

Die Switching-Lösungen von Extreme Networks sind mit dem modularen Betriebssystem ExtremeXOS und UniversalPort-Technologie ausgestattet. UniversalPort erkennt automatisch den Anschluss oder das Entfernen einer Storage-Node von Scale Computing und provisioniert dynamisch Ressourcen und die passenden Dienstgüteklassen auch für anspruchsvollste Storage-Bedürfnisse.

Lesen Sie auch :