Actebis Peacock und NT plus: Konvergenz eröffnet neue Märkte für IT- und TK-Fach­händler

Retail

Eine der zentralen Botschaften auf der von Actebis Peacock und NT plus erstmals gemeinsam veranstalteten Hausmesse Channel Trends+Visions lautete: Konvergenz von IT und TK ist die Zukunft.

Beeindruckende Hausmesse im Zeichen von IT und TK

Das Führungsteam (v.l.n.r.): Klaus Hellmich, Bärbel Schäfer, Volker Schwellenberg, Ralf Retzko

Das unter gemeinsamem Unternehmensdach angesiedelte Distribu­torengespann aus Soest und Osnabrück lässt keinen Zweifel aufkommen, wer dabei Richtung und Tempo bestimmt: »Beim Thema Konvergenz führt künftig kein Weg an uns vorbei« lautet unisono die Botschaft, die Bärbel Schmidt für Actebis Peacock und Volker Schwellenberg für NT plus auf ihrer Hausmesse in Bochum pos­tulieren.

Am Ende gab es eine »Jahrhundertparty«

Bei dem Event Anfang April in der Bochumer Jahrhunderthalle konnte man immerhin rekordverdächtige 4.478 Teilnehmer verzeichnen. Mit 140 Herstellerpartnern auf 8.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentierte sich eine »bislang in Deutschland noch nie da gewesene Vielfalt an Lieferanten aus dem IT- und TK-Bereich«, resümiert Volker Schwellenberg, Geschäftsführer beim TK-Großhändler NT plus in Osnabrück und ergänzt: »In diesem wirtschaftlich schwierigen Jahr unseren Fachhandelspartnern neue Geschäftsfelder im ITK-Bereich aufzuzeigen und Lösungen in den Vordergrund der Messe zu stellen, war genau der richtige Schritt.«

Gut voll war die Veranstaltung in Bochum – und am Ende sicher auch der eine oder andere Besucher

Bei Worten bleibt es in Bochum jedoch nicht. Nachdem Actebis Peacock und NT plus bereits auf der CeBIT ihre Konvergenzstrategie vorgestellt und mit der Schaffung einer einheitlichen gemeinsamen Ein­kaufsumgebung im Web erste richtungsweisende Fakten gesetzt hatten, öffnet sich auf der Channel Trends+Visions der Blick auf weitere konkrete Maßnahmen.

Actebis light: Der Laser irritiert den Leser

Im Fokus stehen dabei Initiativen und Angebote an IT- und TK-Fachhändler, die sich neuen Ge­schäftschancen öffnen wollen, welche sich aus dem Zusammenwachsen von Informations- und Kommuni­kationstechnologien ergeben. Schwerpunktmäßig auf den IT-Fachhandel zielt in diesem Zusammen­hang die jetzt gestartete Initiative »In 6 Schritten zur Netzvermarktung«. Sie gründet auf fertig geschnürte Pakete aus Notebooks, Netbooks und PDAs relevanter Hersteller in Kombination mit SIM-Karten für die Freischaltung von Netzverbindungen sowie allen notwendigen Vertragsunterlagen. Die Freischaltungsabwicklung übernimmt nach Übermittlung der ausgefüllten Kartenanträge das Support­team von NT plus. Zudem boten die NT plus-Spezialisten auf der Channel Trends+Visions Schulungen zum Thema Provisionsvertrieb an.

Von überall her strömten interessierte Händler zur Hausmesse nach Bochum

Margenträchtiges Thema Netzvermarktung

»Hardware plus die richtigen Netzverbindungen, dazu die passenden Verträge, bedarfsgerechte Be­ratung, eine einfache Abwicklung und korrekte Provisionierung – und das alles aus einer Hand«: Für NTplus-Geschäftsführer Volker Schwellenberg sind das gute Gründe für den Fachhandel, sich aktiv mit dem margenträchtigen Thema Netzvermarktung auseinanderzusetzen. »Wir senken die Eintrittshürde zum Konvergenzmarkt und machen TK fit für IT-ler«, ergänzt Bärbel Schmidt aus Actebis Peacock-Sicht. Beide kündigen an, weitere Pakete für die Netzvermarktung auf den Markt zu bringen.

Die gemeinsam vorangetriebene Konvergenzstrategie von Actebis Peacock und NT plus trifft bei Kunden und Herstellern augenscheinlich auf ein breites Interesse. Dies zeigt die hohe Teilnehmerzahl von rund 4.500 Besuchern bei der Channel Trends+Visions 2009.

Die Chefin: Bärbel Schmidt riss die Menge mit

In Bochum ist mit Alcatel Lucent ein Anbieter dabei, der die Konvergenzfahne besonders kräftig schwingt. Die Stuttgarter kommen mit ihren Produkten und Lösungen für IP-Networking und Sprachkommunika­tion, Switching und Routing, WLAN und Netzwerkmanagement aus dem TK-Bereich, drängen aber aufgrund des konvergenten Charakters ihres Data- und Voice-Portfolios stark in Richtung IT. Mit gezielten Einstiegspaketen machen sie es IT-Händlern und Systemhäusern leichter, sich zum Data-Partner zu entwickeln und damit interessante Perspektiven in neuen Märkten wahrzunehmen.

Gemeinsames Log-in und einheitliche Kundennum­mer

Was man von Famile Mustermann über IT so lernen kann, zeigten humorige Spielszenen auf der Trends & Visions

Über die aktuellen Konvergenz-Aktivitäten hinaus wollen Actebis Peacock und NT plus weitere Schritte in Richtung eines einfachen Zugangs zu IT- und TK-Produkten gehen. Der bereits jetzt mögliche Zugriff auf beide Produkt-Shops mit einem Log-in und einer einheitlichen Kundennum­mer steckt die Richtung ab, in die alle weiteren Aktivitäten zielen: Bis zum Ende des Jahres wird die gemeinsame Warenwelt realisiert, heißt es.

Gutes Geld mit schlechten Witzen: Eine Honorarkraft beim abendlichen Anheizen der Partystimmung

In jedem Online-Shop der beiden Unternehmen sind dann auch die Produkte des Schwesterunternehmens gelistet. Die Bestellungen werden in zwei Warenkörbe aufgeteilt und von dem jeweiligen Unternehmen ausgeliefert. Für den Fachhändler ist der gesamte Prozess ein durchgängiger Vorgang auf einer einheitlichen Plattform. Er erhält Zugang zu attraktiven Konvergenzprodukten, ohne sich an unterschiedliche Adressen wenden zu müssen, so das Distibutoren-Dreamteam.

Lesen Sie auch :