AP AG forciert indirekten Vertrieb mit neuem Partnerprogramm

News

Mit einem neuen Partnerprogramm will der ERP-Hersteller zusätzliche Vertriebs- und Implementierungspartner für sich gewinnen.

Kernpunkte des soeben vorgestellten Programms sind unter anderem zusätzliche Partnerkategorien, ein stärkerer Fokus auf Branchenkompetenz und den gehobenen Mittelstand sowie attraktivere Konditionen. Allein in den ersten zwölf Monaten rechnet das Unternehmen mit einer Verdoppelung der Partnerzahl im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz, Südtirol). Der offizielle Start des neuen Partnerprogramms erfolgt jetzt im April.

Verantwortlich für die Konzeption und Umsetzung des neuen Partnerprogramms ist Michael Wohlwend, der seit 1. Januar an Bord der AP AG ist. Als Unternehmensberater und Vorstand der ehemaligen Semiramis Software AG – das Unternehmen wurde Ende 2006 übernommen – verfügt er über langjährige und umfangreiche Erfahrungen beim Aufbau indirekter Vertriebsstrukturen für ERP-Software.

»Die AP AG verfügt über das ERP-Produkt für den Mittelstand. Eine saubere Mehrschichtenarchitektur, 100-prozentige Objektorientierung, eine ausgereifte Funktionalität und mehr als 800 erfolgreiche Implementierungen mit zum Teil in die Hunderte gehenden installierten Arbeitsplätzen machen APplus zu einem der innovativsten, flexibelsten und zukunftsträchtigsten ERP-Produkte am Markt«, betont Wohlwend als Leiter des Partnermanagements Europa bei AP.»Damit ist die Grundvoraussetzung für dauerhafte und zahlreiche Vertriebs- und Projekterfolge im ERP-Markt für den Mittelstand gegeben. Mit unserem neuen Partnerprogramm machen wir unsere Partner fit für gemeinsames Wachstum und den Erfolg unserer gemeinsamen Kunden.«

Zu den Highlights des neuen Partnerprogramms zählen Wohlwend zufolge:

* Neue Partnerkategorien wie Branchen-Solution-Partner, Consulting-Partner, Development-Partner, Business Broker und Application-Service-Provider

* Attraktive Anreize wie Reinvestition der Partnergebühr in den ersten zwei Jahren der Partnerschaft, 40 kostenfreie Schulungstage für die Ausbildung von Sales, Pre-Sales, Consultants und Entwicklern, Projektbegleitung und Unterstützung für die ersten beiden Projekte etc.

* Professionelle Vertriebs- und Marketingunterstützung

* Klare Trennung zwischen direktem und indirektem Vertrieb durch transparentes und zentrales Lead-Management

* Langfristige und partnerschaftliche Zusammenarbeit auf gleicher Augenhöhe

AP-Wunschpartner sind im Rahmen des neuen Partnerprogramms Beratungsunternehmen und Systemintegratoren, die mit ihren Vertriebs- und Implementierungsleistungen den Mittelstandsmarkt für Projekte von 30 bis 1.000 User adressieren. Interessenten sollten Innovations- und Investitionsbereitschaft zeigen, über Bestandskunden im ERP-Umfeld verfügen und einen klaren Fokus auf das Neukundengeschäft legen.

Lesen Sie auch :