getmobile startet Kooperation mit dem Fachhandel

Strategie

Der auf den Online- und TV-Verkauf vertragsgebundener Handys spezialisierte Anbieter geht den Schritt vom Internet in den Fachhandel.

Dass ein Mobilfunk-Fachhändler und ein Internetanbieter keine Konkurrenten sein müssen, sondern ihre unterschiedlichen Stärken im Sinne des Kunden bündeln können, möchte getmobile beweisen. Der Online-Händler hat sich anch eigener Aussage im Laufe der vergangenen Jahre nicht nur mit der Vermittlung günstiger Handyverträge einen Namen gemacht, sondern vor allem auch mit seinem umfangreichen Angebot spezieller Handypakete, so genannter Bundles, die dem Kunden beim Abschluss eines oder mehrerer Mobilfunkverträge luxuriöse Gratisprämien wie Notebook, LCD-Fernseher oder Motorroller bescheren.

Voraussetzung für das grosszügige Prämienangebot: die Einkaufsmenge. Der vergleichsweise kleine Fachhändler hat hier eindeutig das Nachsehen, so getmobile. Er musste darum den Kunden, der ihn nach den beliebten Bundleprodukten des Anbieters fragte, bislang enttäuschen. Der Wunsch nach einer Zusammenarbeit mit dem Interbetanbieter sei indes gewachsen. Auf der anderen Seite hegten viele Kunden nach wie vor Vorbehalte gegenüber Online- und Telefonbestellungen und bevorzugten eine persönliche Beratung – etwas, das ihnen getmobile in dieser Form im Internet nicht bieten kann.

Die Folge: Das Marktpotenzial der Bundleprodukte ist bei weitem nicht ausgeschöpft. Um sich gegenseitig zu ergänzen, haben sich deshalb beide Seiten für eine Zusammenarbeit entschieden, wie es heißt. Der Kunde profitiert von »unschlagbaren« Kombiangeboten und einer kompetenten Beratung vor Ort.

Der Zugriff auf die getmobile-Angebote ist für den Fachhändler ein Kinderspiel: Es wurde ein eigens auf den Fachhandel zugeschnittenes Internetportal entwickelt, das seit Mitte September abrufbar ist. Der Händler kann hier das gewünschte Bundleangebot per Mausklick auswählen, die vertragsspezifischen Kundendaten in die Maske eingeben, über den Provider die Bonität des Kunden abfragen und den Vertrag aktivieren. Darüber hinaus bekommt er einen sofortigen Überblick über seine Provision. Über das Freischaltportal kann der Händler bei Bedarf auch gleich mehrere Filialen und Mitarbeiter im System anlegen und verwalten.

Bereits rund 150 Fachhändler sollen sich seit Aufschaltung des Portals für getmobile entschieden haben. Für den Kunden sei dies ein Geschenk, so der Anbieter: Er profitiere von den einzigartigen Prämienangeboten des Internetanbieters und dem Vor-Ort-Service des Händlers.