Datacore exportiert deutsches Vertriebsmodell nach USA

NewsProdukteTrends

Der Spezialist für Speichervirtualisierung ernennt Christian Hagen zum neuen Vice President Sales EMEA & Americas.

Damit erweitert der bisherige Europachef seinen Verantwortungsbereich auch auf Nord-, Mittel- und Südamerika. Ziel ist es, die in Europa erfolgreiche Vertriebsstruktur über Virtualisierungsspezialisten in der Distribution insbesondere in den USA und Kanada weiter zu optimieren.

Unter der Verantwortung von Christian Hagen arbeitet DataCore in Europa nach eigenem Bekunden “äußerst erfolgreich” mit einem konsequenten 2-Tier-Vertriebsmodell über Value Added Distributoren, die einen besonderen Mehrwert im Wachstumsmarkt Virtualisierung bieten. Ein weiterer Kernpunkt im Konzept ist ein stark technisch ausgerichteter Vertrieb, der Distributoren und Resellern optimale Unterstützung vom Pre- bis zum Post-Sales garantieren soll. Dadurch haben Integratoren, Systemhäuser und Wiederverkäufer die Möglichkeit, Komplettlösungen für die Virtualisierung von Desktop, Server und Storage (Total Enterprise Virtualisation) aus einer (kompetenten) Hand zu beziehen und durch intensive Unterstützung Projekte erfolgreich umzusetzen.

Die Erweiterung des ursprünglichen Storage-Channels um VMware-, Citrix- und Microsoft-Händler brachte DataCore in Zentraleuropa zuletzt jährliche Wachstumsraten von bis zu 100 Prozent. Das Modell ist in Europa so erfolgreich, dass man dem 46-jährigen Hagen jetzt auch den amerikanischen Heimatmarkt von DataCore anvertraut.

“Christian Hagen hat uns beim strategischen Aufbau unseres Vertriebs und der Positionierung unserer Lösungen entscheidend voran gebracht. Dank seiner Aufbauleistung ist EMEA heute unser stärkster Absatzmarkt weltweit, und insbesondere Zentraleuropa von großer Wichtigkeit für uns“, sagt George Teixeira, Präsident und CEO bei DataCore Software. „Wir sind davon überzeugt, dass Christian Hagen den Erfolg unserer SANsymphony- und SANmelody-Plattformen auch in Nordamerika beschleunigen wird. Ziel ist es, DataCores Marktführerschaft bei der offenen Speichervirtualisierung weltweit auszubauen.”

Christian Hagen ist seit dem Jahr 2000 bei der Software-Schmiede aus Florida beschäftigt und zeichnete ab 2004 als Director Central Europe für einen der wichtigsten DataCore-Märkte verantworlich. Seit 2007 setzte er das erfolgreiche Zentraleuropa-Modell als Vice President EMEA im gesamteuropäischen Markt, im nahen Osten und Afrika (EMEA) um.

“Unsere Situation ist einzigartig, weil wir sowohl für unterschiedliche Virtualisierungstechnologien als auch für Storage-Hardware keine Konkurrenz, sondern eine sinnvolle Ergänzung sind” erklärt Hagen. “Gleichzeitig profitieren wir vom allgemeinen Virtualisierungstrend, da immer mehr kleine und mittlere Unternehmen die Einsparpotenziale entdecken. Dementsprechend haben wir uns im europäischen Vertrieb ausgerichtet und unsere Distributionsbasis erweitert, ohne den Konkurrenzdruck zwischen den Partnern zu erhöhen.“

Christian Hagen bringt 20 Jahre Erfahrung in der Speicherbranche, insbesondere in den Bereichen Virtualisierung, Storage-Management, Backup-Konzepte und Desaster Recovery mit. Der Allrounder hatte bei Unternehmen wie der Deutschen Bank, Sterling Software, Computer Associates und IBM diverse Positionen in den Bereichen Systemprogrammierung, technischer Support, strategische Beratung, konzeptionelle SAN-Entwicklung bis zu Vertrieb und Business Development inne, ehe er bei der Software-Schmiede aus Florida anheuerte und nach kurzer Zeit erst zum Zentraleuropa-Chef, dann zum Vice-President EMEA ernannt wurde.

Lesen Sie auch :