Mitttelstandsverband gründet Fachgruppe für kooperative Geschäftsmodelle

News
Dr. Oiver Grün, BITMi-Vorsitzender (Bild: Grün auf eigener Website)

IT-Reseller kennen das Zusammenarbeiten schon aus der Perspektive der Fachhandelskooperationen. Der BITMi e.V. glaubt, dass auch für andere Kleine und Mittlere Unternehmen noch viele Collaboration-Modelle möglich und umsatzfördernd sein können.

Der Bundesverband IT-Mittelstand e.V. (BITMi) hat eine Fachgruppe für den Themenbereich „Kooperative Geschäftsmodelle“ gegründet. „Angesichts der Digitalisierung und Globalisierung spielen kooperative Geschäftsmodelle für kleine und mittlere Unternehmen eine immer wichtigere Rolle, um im internationalen Markt mit Großkonzernen mithalten und Innovationen schaffen zu können“, begründet der Verband seinen Schritt.

bitmi

Der BITMi beschäftigt zwar schon lange mit verschiedenen Möglichkeiten der Kooperation und des Netzwerkens im IT-Mittelstand, doch er glaubt, dass in diesem Zusammenhang mehr für seine Mitglieder möglich ist. „Mit einer Fachgruppe zu diesem Thema wollen wir die Arbeit noch einmal intensivieren und unsere Mitglieder noch stärker einbeziehen“, erklärt BITMi Präsident Dr. Oliver Grün. „Funktionierende kooperative Geschäftsmodelle wie die Bildung von Konsortien zur Schaffung eines digitalen Ökosystems sind für unsere Mitglieder, sowie für den gesamten Mittelstand, ein existenzieller Bestandteil einer erfolgreichen Zukunft.“

Die Gründungsveranstaltung der Fachgruppe fand in Berlin im Haus der Bundespressekonferenz statt. Zum Fachgruppensprecher wurde Ralph Backes, Director Research & New Business der GRÜN Software AG, gewählt.

Ralf Backes (Bild: Grün Software)
Leiter der neuen BITMi-Fachgruppe ist Ralf Backes von Grün Software. (Bild: Grün Software)

„Der ein oder andere hat schon Erfahrung in projektspezifischen Konsortien gesammelt und eventuell auch schon die steigende Wirksamkeit solcher Kooperationen im Rahmen der Digitalisierung erlebt, insbesondere wenn sich alle Partner auf Augenhöhe begegnen“, führt Ralph Backes weiter aus. “Derartige Modelle können, wenn sie auf Beständigkeit angelegt sind, für die Partner auch neue Marktsegmente erschließen oder vollständig neue Kunden-Angebote kreieren.“

Ziel der Fachgruppe ist es, praxisnahe und einsetzbare Kooperationsmodelle zu identifizieren sowie über Tools und Vorlagen pragmatisch und einfach nutzbar zu machen. Dazu bereitet die Fachgruppe Informationen aus Wissenschaft und Praxis zielgruppengerecht auf und begleitet intensiv entsprechende Leuchtturmprojekte des BITMi, wie beispielsweise den digitalHUB Aachen e.V. oder ein geplantes IT-Mittelstandszentrum.

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen