Neues Umsatzbeteiligungsmodell für SAP-Partner

News
SAP

Wie die Cloud für SAP Kunden und Partner mit dem „SAP PartnerEdge Cloud Choice, flex model“ jetzt noch attraktiver, erläutert Cathy Daum, Senior vice president of Go-to-Market and Scale Partnerships in the Global Partner Organization at SAP, in einem Gastbeitrag.

Um seine Partnerunternehmen beim digitalen Wandel zu unterstützen, bietet SAP ab sofort das „SAP PartnerEdge Cloud Choice, flex model“. Es bietet Partnern eine einmalige, zehnprozentige Provision auf den „total contract value“ (TCV) für die vertriebliche Unterstützung von Kunden mit cloud-Lösungen. Zusätzlich ist eine höhere Provision verfügbar für die stete vertriebliche Beratung der Kunden bis hin zur Vertragsverlängerung. Das Umsatzbeteiligungsmodell gilt außerdem ab sofort für alle Marktsegmente.

SAP hat das Flex-Modell exklusiv für „SAP PartnerEdge Sell“-Partner eingeführt, um diese in den beiden wichtigsten Phasen der Kundenbeziehung zu stärken: beim Kauf und nach dem Kauf. Kunden wählen den idealen Partner für ihre Anforderungen und Partner können sich darauf konzentrieren, neue Kunden zu gewinnen und nachhaltig zu binden. Mit dem Modell können „Sell-Partner“ anfängliche Investitionen kompensieren und anschließend stärker in die Kundenbeziehung investieren.

Mit dem flexiblen Zweistufenmodell wird die Rentabilität gesteigert und gleichzeitig das Kundenerlebnis verbessert. Bereits jetzt tragen einige Partner damit zum Geschäftserfolg der Kunden bei, zum Beispiel Delaware Consulting, die ihren ersten Kunden im Rahmen dieses Modells bei seiner Cloud-Umsetzung durch RISE with SAP unterstützen. Mehr Informationen zu RISE with SAP finden Sie in unserem Podcast.

„Das SAP PartnerEdge Cloud Choice, flex model ist einfach und effektiv“, sagt Aymeric Fosset, Associate Partner bei Delaware. „Die Provisionsberechnungen und Preise im Voraus sind klar definiert, so dass der Partner unmittelbar nach Vertragsunterzeichnung und Kundenzahlung für seinen Aufwand im Vertriebsmanagement belohnt wird. Gleichzeitig ist es effektiv, weil es das Angebot von RISE with SAP ergänzt und dem Kunden mehr finanzielle Flexibilität einräumt.“

Darüber hinaus ist das Umsatzbeteiligungsmodell im Rahmen einer Go-to-Market-Strategie anpassungsfähig und beschleunigt die Einführung von Cloud-Lösungen. Es wird seinen Teil beitragen zum wachsenden SAP-Partner-Ökosystem in der Cloud, das sich in den kommenden drei Jahren voraussichtlich verdoppeln wird. Durch den Fokus auf die Kundengewinnung und -betreuung profitieren SAP und seine Vertriebspartner gleichermaßen und steigern so ihre gemeinsamen Erfolgschancen im Markt.

Lesen Sie auch :