Telefonieren in der Cloud: Neue Anschlüsse für Unternehmen und Channel-Partner

News
Team-Arbeit / Jobs (Bild: Shutterstock)

Henning Schäfer, Senior Director Sales DACH & EE, Poly, schildert in diesem Beitrag, wie Reseller vom Geschäft mit Cloud-Telefonie profitieren können.

Immer mehr Unternehmen gehen im Rahmen ihrer Digitalisierungsstrategie den Weg in die Cloud. Und das nicht ohne Grund: Die Cloud-Telefonie bietet für sie viele Vorteile hinsichtlich Flexibilität, Effizienz, Skalierbarkeit und Kosteneinsparungen. Zugleich erschließt sie aber auch für Fachhandelspartner neue Umsatzmöglichkeiten, da diese als zentrales Bindeglied zwischen Hersteller und Kunde fungieren.

Die aktuelle Smart Business Communications Studie von Computerwoche und CIO belegt, dass bisher nur knapp ein Drittel der Unternehmen in der DACH-Region Cloud-Telefonie nutzt. Dennoch wird laut einer weiteren Studie von Market Research Future der Markt für Cloud-basierte Telefonielösungen jährlich um durchschnittlich 16,4 Prozent wachsen. Die Nachfrage nach solchen Lösungen steigt dabei in allen Branchen kontinuierlich – gleich, ob bei produzierenden Unternehmen, Banken oder Unternehmen aus dem Gesundheitssektor.

Cloud-Lösungen machen es als ganzheitliche Kommunikationsplattformen einfach, die Telefonie flexibel um nützliche Funktionen zu erweitern. Dazu gehören Videotelefonie, effizientes Instant Messaging und andere Business-Anwendungen.

Ein Pluspunkt ist dabei die erhöhte Flexibilität der Telefonie. Besonders in Zeiten, in denen der Trend immer stärker hin zum Arbeiten von unterwegs oder im Home Office geht, bietet Cloud-Telefonie zum Beispiel den Vorteil, mobile Mitarbeiter noch einfacher einzubinden. Möglich macht das auch die einfache zentrale Verwaltung der Cloud-Telefonie. Die dafür nötige Hardware im Firmennetzwerk – Computer, Telefon und Smartphone – wird einfach über das Internet mit der Cloud-TK-Anlage verbunden.

Cloud-basierte Systeme ermöglichen zudem ein einfacheres, zentralisiertes Gerätemanagement mit Fernzugriff. Auftretende Probleme oder Störungen lassen sich so meist schneller lösen. Das erleichtert außerdem die Wartung der Geräte und stellt gleichzeitig deren kontinuierliche Funktionstüchtigkeit sicher.

Besonders kleine und mittlere Unternehmen (KMU) setzen aus Kostengründen zunehmend auf Cloud-Telefonie. Sie wünschen sich darüber hinaus Lösungen, die leicht zu implementieren sind, benutzerfreundlich sind und gleichzeitig mehr Flexibilität bieten. Außerdem sollten sich Anrufe effizient steuern und analysieren lassen. Diese Vorteile bietet Cloud-Telefonie und macht diese besonders für KMUs und Start-ups attraktiv.

Channel-Partner profitieren von der Migration in die Cloud

Der Markt für Cloud-basierte Telefonie stellt auch eine echte Geschäftsmöglichkeit für Channel-Partner dar und zählt für sie zu einem der wichtigsten Zukunftstrends. Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorteile, die Cloud-Lösungen für ihre übergeordnete Geschäftsstrategie bieten. Dennoch brauchen sie die Hilfe von Fachleuten, um die Verbesserungen umzusetzen. Nur Fachhandelspartner können sicherstellen, dass die Migration in die Cloud effizient und reibungslos verläuft, und die Anwender in diesem Prozess zu jedem Zeitpunkt fachlich unterstützen.

Der Channel wird dadurch zu einem wichtigen Bindeglied zwischen den Anbietern von UCC-Lösungen und ihren Kunden. Poly ist sich der Bedeutung der Vertriebs-Partner beim Übergang zu Cloud-basierten Kommunikationslösungen voll bewusst. Bei der Migration in die Cloud sind Distributoren und Reseller oft der entscheidende Ansprechpartner. Sie erklären den Endkunden nicht nur die Vorteile, sondern sind oft auch dafür verantwortlich, die Technologie zu implementieren und an die individuellen Bedürfnisse der Kunden anzupassen.

Deshalb arbeitet Poly eng mit ihnen und anderen wichtigen Technologieanbietern zusammen. Nur so kann das Unternehmen ein umfassendes Angebot an Cloud-Lösungen anbieten, verkaufen und implementieren, das alle Anforderungen an Unified Communications & Collaboration sowie Contact Center erfüllt. Generell ist es wichtig, dass Anbieter wirksame Schulungssysteme schaffen, die Distributoren bei der Auswahl der für den individuellen Kunden richtigen Lösung unterstützen. Nur so können ihre Channel-Partner auch als kompetente Berater auftreten.

Poly‘s UCC-Portfolio

Als Anbieter eines umfassenden UCC-Lösungsportfolios bietet Poly neben Cloud-fähiger Hardware, wie beispielsweise der neuen Tischtelefone der CCX-Serie, auch Software-as-a-Service (SaaS) für das Gerätemanagement an. Mit der Software Plantronics Manager Pro lässt sich die tägliche Verwaltungsarbeit der IT-Abteilungen optimieren, indem sie alle Geräte per Fernzugriff überwachen und auftretende Störungen beheben können. Auf der diesjährigen ISE stellte Poly außerdem den neuen Cloud-basierten Insights- und Management-Dienst Poly Lens vor. Dieser Service vereint Verwaltungs- und Aktualisierungs-Tools in einer Lösung und sammelt umfassende Informationen über die tatsächliche Nutzung von Poly-Geräten. IT-Abteilungen können so ihre Geräte einfacher steuern und verwalten. Vorerst ist die Cloud-Lösung für die Videolösungen Poly Studio X und G7500 verfügbar – künftig wird die Software auch Headsets und Telefone unterstützen