Storagecraft fokussiert MSPs

News

Storagecraft hat ein neues Update für sein Hauptprodukt ShadowXafe vorgestellt. Neu sind MSP-freundliche und flexible Abrechnung sowie Fakturierung für mehr Produktivität sowie Unterstützung für Microsoft Hyper-V.

Storagecraft hat traditionell einen starken Fokus auf den Channel. Mit der neuen Version von ShadowXafe wird es für Managed Service Provider (MSPs) nun noch einfacher, das Produkt zu betreiben und zu verkaufen.

Shridar Subramanian, Vice President Marketing und Product Management bei StorageCraft, erklärt: „Je nachdem, ob Sie ein KMU oder ein MSP sind, ist die Lösung des Dilemmas beim Datenschutz und der Wiederherstellung von Daten entweder eine Belastung oder eine Geschäftsmöglichkeit. KMUs kämpfen ständig mit begrenzten Möglichkeiten oder Budgets. Unterdessen verpassen MSPs die Gelegenheit, ihre Services zu skalieren und auf die wachsende Nachfrage zu reagieren. ShadowXafe bietet beiden Seiten einen Mehrwert: KMUs profitieren von einem erstklassigen Schutz sowie einer reibungslosen Wiederherstellung. MSPs bietet ShadowXafe den Vorteil, dass sie auf einer einzigen Plattform Daten standardisiert schützen können, und zwar skalierbar, rentabel und produktiv.“

Die Lösung spart MSPs Zeit bei der Bereitstellung und Verwaltung, benötigt nur Millisekunden für die Wiederherstellung von Daten und reduziert das Fehlerpotenzial. Die Skalierbarkeit ermöglicht es MSPs, zusätzlichen Datenschutz und weitere Workflows mit einem einzigen Klick für eine unbegrenzte Anzahl von Knoten hinzuzufügen. Damit können MSPs ihren Kundenstamm ohne zusätzliches Servicedesk-Personal erweitern. Innerhalb einer ShadowXafe Lizenz bietet StorageCraft eine einzelne, eine nutzungsbasierte oder eine fortlaufende Abrechnung beziehungsweise eine Kombination aus diesen Optionen. Mithilfe von PSA- und RMM-Partnern ist für eine unkomplizierte Abrechnung gesorgt.

Das neue Tunneling Feature ermöglicht die Verwaltung von Tausenden von Geräten mit minimalen Auswirkungen auf die Netzwerkleistung und ohne die Notwendigkeit, Firewalls neu zu konfigurieren. Unternehmen können schnell und einfach skalieren, da ShadowXafe jedes Gerät oder eine gesamte IT-Infrastruktur von einer einzigen Konsole und einer einzigen Benutzeroberfläche aus wiederherstellen kann.

Nicolai Landzettel, CEO bei Data-sec GmbH, zeigt sich vom neuen Release angetan: „Wir haben ein datenintensives Business, das viel in der Cloud arbeitet. Unsere Kunden verlassen sich darauf, dass unsere Dienstleistungen immer verfügbar sind. Für MSPs bietet ShadowXafe die Möglichkeit, alle unsere Kundenumgebungen und deren spezifische SLAs über eine einzige und leicht zu verwaltende Oberfläche zu managen und zu schützen. Die Möglichkeit, Kapazitäten zu überwachen und leicht zu skalieren, ist für uns von besonderer Bedeutung, weil die Wünsche unserer Kunden unvorhersehbar und datenintensiv sind. Diese beiden Aspekte haben das Potenzial, erhebliche Effizienzsteigerungen zu erzielen, was sich auf unser Ergebnis positiv auswirkt.“