Schäfer IT-Systems eröffnet Showroom in Utrecht

Strategie
Schäfer-IT-Servrschränke (Bild: Schäfer IT-Systems)

Der deutsche Erbauer von Serverschränken und anderen Infrastrukturkomponenten zeigt in seinem Showroom in den Niederlanden, was hinter den Serverzentren auch großer Distributoren steckt.

Der Infrastrukturanbieter Schäfer IT-Systems hat zum 01. Juni Räume in den Niederlanden bezogen und öffnet zum 01. Juli 2015 nun einen Showroom, in dem er seine Netzwerk-, Serverschrank- sowie Rechenzentrumslösungen präsentiert.

v (Bild: Schäfer IT-Systems)
Serverschränke von Schäfer IT-Systems

Kunden wie Ingram Micro und andere Distributoren, Hochschulen in ganz Deutschland, der Flughafen Frankfurt oder alle Niederlassungen der Real-Warenhäuser mit Serverschränken führen die lange Liste der Referenzkunden an.

Auf 60 Quadratmetern können Kunden und Interessierte Network, Server und Colocation Racks, eine Kaltgangeinhausung sowie Power Distribution Units bemustern und individuelle Lösungen planen. Mit dem Savannah Tower wurde ein Bürostandort für den Showroom gewählt, der durch seine Nähe zur Autobahn auch eine gute Verkehrsanbindung gewährleistet. Der Weg vom deutschen Unternehmensstandort Neunkirchen ist übigens relativ kurz.

Der Showroom soll auch für Kundenbesuche und -veranstaltungen zur Verfügung stehen. Gleichzeitig will Thomas Wermke, Leiter Vertrieb IT bei Schäfer IT-Systems dadurch seine Vertriebsstrategie weiterentwickeln.

Der Beneluxmarkt werde im IT-Umfeld bedeutsamer, zumal Amsterdam als europäischer Knotenpunkt für Rechenzentren in der Nähe liegt. Wermke: “Der wachsende Markt in Benelux ist bereits seit über zwei Jahren fester Bestandteil unserer Vertriebsstrategie. Durch die Präsenz in den Niederlanden sowie durch muttersprachliche Außen- und Innendienstkollegen werden wir diesen Anforderungen nun noch besser gerecht.”

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen