GFI setzt auf Managed Service Provider

NewsRetail

GFI hat sich neu aufgestellt. Für die Channel-Partner gilt aber weiter ein einheitliches Partnerprogramm.

GFI Software hat sich im September in eine Abteilung für das On-Premise- und Private-Cloud- (GFI) und eine für das Cloud-Geschäft (LogicNow) aufgeteilt. Die Produktlinie GFI MAX hat seinen Namen zu MAXfocus geändert und wird Teil des LogicNow-Portfolios.

Für den Channel soll sich aber nichts ändern. Der Geschäftsführer von GFI MAX, Dr. Alistair Forbes, erklärt: „Das Partnerprogramm bleibt bestehen und wir verkaufen weiter nur über Managed Service Provider.“ Die Deutschen Distributoren Acmeo, ALSO und ADN sollen für lokalen Support sorgen. Wachstumsperspektiven sieht Forbes vor allem im Bereich E-Mail-Sicherheit.

Das GFI MAX MailArchive http://www.gfimax.de/e-mail/archivierung ist eine gehostete Lösung für die E Mail-Archivierung, die speziell für Managed Service Anbieter und Systemhäuser entwickelt wurde. Als komplett gehosteter E Mail-Archivierungsdienst erfordert GFI MAX MailArchive keine neue Hard- oder Software und es muss keine Infrastruktur gewartet werden. Es gibt eine Testversion des GFI MAX MailArchive kostenlos für 30 Tage. GFI wirbt damit, dass eine Implementierung binnen zehn Minuten erfolgen kann.

Der Nachfolger GFI Archiver 2015 ist bereits vorgestellt worden Dank GFI Archiver 2015 benötigen Mitarbeiter keine Cloud-basierten Dienste mehr für die Datenablage. So erhalten Administratoren einen transparenten Überblick der eMail- und Archivierungsgewohnheiten der Nutzer und Einsicht in die möglichen Risiken der tagtäglichen Aktivitäten. Die Lösung hilft Unternehmen gesetzliche Vorgaben einzuhalten. Mit GFI Archiver werden die Daten – einschließlich eMail-Anhänge – nicht nur gespeichert, sondern auch indiziert und dedupliziert. Die leistungsstarke Such-Engine kann somit archivierte eMails, Faxe, SMS, Dateien und Kalendereinträge einfach lokalisieren und wiederherstellen.

GFI Archiver unterstützt gängige gehostete Anwendungssuites wie Microsoft Office 365 und Google Apps. Er lässt sich nahtlos mit Microsoft Outlook integrieren und bietet seine komplette Funktionalität über die Outlook-Schnittstelle. Unternehmen ohne MS Active Directory können GFI Archiver mit GFI Directory nutzen. Dieser Industriestandard entsprechende sichere Passwortverzeichnis vereinfacht die Anmeldung und Authentisierung für die Nutzer.