Fujitsu bringt Flatrate für Server-Software

NewsProdukte

Fujitsu führt mit einer neuen Version der ETERNUS SF Speichermanagementsoftware ein Flatrate-Lizenzierungsmodell ein.

Fujitsu bringt mit der neuen Version der ETERNUS SF Speichermanagementsoftware eine Flatrate-Lizenzierung für exponentielles Datenwachstum. Damit fallen keine unerwarteten Kosten an, sofern der Speicherbedarf innerhalb der ETERNUS Systeme ansteigt. Um Channel-Partner beim Verkauf zu unterstützen, sind die ETERNUS SF V16 Feature Packs bis Februar 2015 für die Hälfte des empfohlenen Verkaufspreises erhältlich.

Kunden können zwischen einem Starter- und einem Tiering-Paket auswählen. Das Starter-Paket enthält Lizenzen für ein erweitertes Speichermanagement. Das Tiering-Paket ist die perfekte Wahl beim Einsatz unterschiedlicher Festplattentypen und eignet sich speziell in Verbindung mit Solid-State-Drives (SSDs). Das Lizenzierungsmodell der ETERNUS SF Speichermanagementsoftware räumt Kunden eine unbegrenzte Flatrate je Controller ein und verzichtet damit auf komplexe Abrechnungsmodelle. Dank der zugrundeliegenden Pauschale können Kosten exakt geplant beziehungsweise vorhergesagt werden, auch wenn das Datenvolumen – wie in der Regel üblich – konsequent ansteigt.

Lesen Sie auch :