Industrial Internet-Konsortium gegründet

News

AT&T, Cisco, GE, IBM und Intel haben das Industrial Internet Consortium (IIC) aus der Taufe gehoben. Ziel ist es, die digitale und reale Welt enger miteinander zu verbinden.

Von den fünf Gründungsmitgliedern AT&T, Cisco, GE, IBM und Intel ist das Industrial Internet Consortium (IIC) als offene Gruppe konzipiert worden. Die Mitgliedschaft ist für alle Unternehmen gedacht, die an der Entwicklung des industriellen Internets mitwirken wollen. In allen Industriebereichen sollen Daten, Assets, Organisation und Betrieb enger miteinander verbunden werden. Ein Ökosystem soll die die Adaption von Anwendungen für das industrielle Internet vorantreiben.

Konkret soll das IIC Best Practices, Referenzarchitektekturen und Use Cases entwickeln sowie Standards konzipieren. Ein offenes Forum soll den Gedankenaustausch fördern.

Die fünf Gründungsmitglieder behalten sich permanente Sitze im Steuerungskomitee des IIC vor. Die US-Regierung hat angekündigt, 100 Millionen Dollar in die Entwicklung von cyperphysischen Technologien zu investieren und will dabei eng mit der Privatwirtschaft zusammenarbeiten.