ALSO optimiert Lieferkette

News

ALSO will die Logistik verbessern und gründet dafür die neue Business Unit Supply Chain Services.

ALSO erweitert sein Dienstleistungsangebot und fokussiert alle Supply Chain Lösungsangebote in der neuen Business Unit Supply Chain Services. Geleitet wird die Business Unit von Uwe Zeithammer, Director Services, der seit 1.1.2013 den Launch und den Ausbau des Supply Chain Service-Angebots bei ALSO Deutschland verantwortet.

ALSO sichert bei Kundenprojekten mit der Bündelung aller SCS-Prozesse und -Aktivitäten in einer Business Unit eine schnelle und qualitativ hochwertige Umsetzung – vom Erstkontakt über die Lösungsentwicklung und Realisierung bis zum Betrieb. Aktuell gehören über 10 dedizierte Mitarbeiter zum Supply Chain Services Team. Die Business Unit wird auch weiter insbesondere im Bereich Vertrieb und Kundenbetreuung personell aufgestockt.

Uwe Zeithammer, Director Services der ALSO Deutschland, erläutert: „Mit dem Aufbau einer Business Unit reagiert ALSO auf die wachsende Nachfrage von Kunden für flexible Logistik-Leistungen und für die Ausnutzung von Synergien mit der Distribution. Unsere Supply Chain Services und Lösungen liefern einen maximalen Mehrwert, da wir die Prozesse unserer Kunden ganzheitlich analysieren und zudem über erfahrene Mitarbeiter in der Umsetzung von Dienstleistungsprojekten verfügen.“

Die Supply Chain Services von ALSO umfassen Dienstleistungen und Komplettlösungen für Logistik- und Onlineshop-Anforderungen. ALSO übernimmt dabei die logistische, IT-technische und buchhalterische Abwicklung für komplexe Geschäftsprozesse in B2B und B2C Umgebungen. Mit den ALSO Supply Chain Services können Kunden die Komplexität variabler Systeme und Prozesse reduzieren, damit Kosten sparen und schnell auf neue Anforderungen mit flexiblen Geschäftsmodellen reagieren.

ALSO setzt dabei auf erprobte Logistik- und Backoffice-Prozesse und integriert Kundensysteme mittels modernster E-Commerce Technologie. Optimierte Standard-Bausteine aus der Distribution werden dabei für Kunden individualisiert und angepasst. Neben dem Logistik-Fulfillment, dem vollen Backoffice-Support werden Kunden auch in ihren Vertriebsprozessen unterstützt mit z. B. Rechnungsstellung, Auftrags- und Bestandsmanagement. Auch die Komplexität wachsender Anforderungen für Retouren wird durch transparente Services für Kunden reduziert.

Lesen Sie auch :