InLoox kooperiert mit Bechtle

News

Die Bechtle AG und InLoox haben eine Partnerschaft zum Vertrieb der InLoox-Projektmanagement-Softwarelösungen geschlossen.

Die Bechtle AG hat sich vorgenommen, kleinere Software-Häuser zu fördern. „Wir wollen eine bessere Durchdringung im Software-Bereich jenseits des Mainstreams“, erklärt  Mathias Schick, Bereichsleiter PM C-Software bei Bechtle. Auf InLoox ist Bechtle aufmerksam geworden, weil die Projekt-Management Lösungen des Münchner Anbieters in Schicks Augen eine sinnvolle Alternative zu Microsoft Project darstellen: „Microsoft Project lässt Wünsche offen. Die InLoox-Software ist nicht so komplex, ermöglicht dadurch hohe Kundenakzeptanz und ist preislich attraktiver.“ Ein wichtiger Punkt ist auch die einfache Integration in Outlook und Office 365. Letzteres wird stark in den Niederlanden nachgefragt. Die InLoox-Produkte werden sowohl über die Bechtle AG als auch über die Softwaretochter Bechtle-Comsoft vertrieben und stehen auch in deren Online-Shops zur Verfügung.

InLoox erwartet, mit der Vertriebspartnerschaft neue Zielgruppen unter den gewerblichen Kunden von Bechtle anzusprechen. „Wir fokussieren uns mit unserem Direktvertrieb auf Unternehmen mit weniger als 50 Mitarbeitern, Bechtle eher auf größere. Deshalb ergänzen wir uns gut“, berichtet Dr. Andreas Tremel, Geschäftsführer und Mitbegründer der InLoox GmbH, die Stärken der InLoox-Produkte zusammen. „Die Bechtle AG ist dabei der ideale Partner für eine weitere strategische Geschäftsentwicklung in Europa.“

Bechtle erweitert mit InLoox sein Portfolio an Projektmanagement-Software. Seit Jahren verzeichnet Bechtle eine steigende Nachfrage nach Projektmanagement-Software. Von diesem Trend möchte das Unternehmen mit den intuitiv bedienbaren Projektmanagement-Lösungen von InLoox profitieren. „Wir sehen ein großes Umsatzpotenzial bei Projektmanagement-Software, wenn wir es schaffen, unseren Kunden eine professionelle, moderne und leistungsfähige Lösung anzubieten, die sich nahtlos in deren Arbeitsalltag einfügt. Systeme mit hohem Einarbeitungs- und Verwaltungsaufwand haben es dagegen schwer, Abnehmer zu finden“, so die Einschätzung von Schick.

InLoox hat am Hauptsitz in München 20 Mitarbeiter und baut ein Büro in San Francisco auf, das bald auch mit einer zweistelligen Mitarbeiterzahl besetzt werden soll. Mit seinen Software-Lösungen  erzielt der Anbieter Wachstumsraten im mittleren zweistelligen Bereich.  InLoox bietet Projektmanagement-Software integriert in Microsoft Outlook, browserbasiert im Web und als App für iPhone und Android-Geräte. „Intuitive Bedienbarkeit und Praxistauglichkeit haben bei der Entwicklung von InLoox-Produkten oberste Priorität. Wir versuchen eine Projektmanagement-Lösung für jedes Anwendungsszenario zu bieten, die Projektteams wirklich weiterhilft und die ein unverzichtbarer Teil des Projektalltags wird“, fasst Tremel die Stärken der InLoox-Produkte zusammen.

Die Bechtle AG ist mit 65 Systemhäusern in Deutschland, Österreich und der Schweiz aktiv und zählt europaweit zu den führenden IT-E-Commerce-Anbietern. Mit dieser Kombination setzt Bechtle auf eine Strategie, die Systemhaus-Dienstleistungen mit dem Direktvertrieb von IT-Handelsprodukten
verbindet. Seit der Gründung 1983 ist das Unternehmen beständig auf Wachstumskurs und hat 2012 einen Umsatz von rund 2,1 Milliarden Euro erzielt. Seinen mehr als 75.000 Kunden aus den verschiedensten Industrie- und Dienstleistungsbranchen sowie dem öffentlichem Sektor bietet Bechtle
herstellerunabhängig ein lückenloses Angebot rund um die IT-Infrastruktur aus einer Hand. Die europaweit rund 6.000 Mitarbeiter sorgen dafür, dass Kunden in Bechtle einen kompetenten und zuverlässigen Partner finden.

Lesen Sie auch :