Medimax übernimmt zehn ProMarkt-Filialen

KöpfeNews
ElectronicPartner, Friedrich Sobol (Bild EP)

MEDIMAX, die Fachmarktlinie der Verbundgruppe ElectronicPartner, übernimmt zehn ProMarkt Standorte von der REWE GROUP.

Der Ausverkauf bei ProMarkt geht weiter. Nachdem Anfang Juli 16 ProMarkt Standorte an die Expert AG gegangen sind, gehen jetzt zehn weitere Filialen an einen anderen Käufer, nämlich MEDIMAX, die Fachmarktlinie der Verbundgruppe ElectronicPartner.

Für Medimax bedeutet dies einen Ausbau des organischen Wachstums, denn das Unternehmen wird dieses Jahr  zehn weitere Standorte organisch gründen, von denen drei bereits eröffnet haben. Durch den Erwerb der ProMarkt Filialen von der REWE GROUP werden es damit bis zum Jahresende 20 neue Ladengeschäfte. Im Moment hat Medimax bereits 110 Läden in Deutschland.

Die Übernahme der zehn Märkte ist für uns ein konsequenter Schritt für nachhaltige Expansion und ergänzt unsere organische Weiterentwicklung optimal. Wir stellen unsere Vertriebsaktivitäten im Fachmarktbereich auf einen Schlag auf eine breitere Basis und verdichten unsere Marktpräsenz bundesweit in Top-Lagen“, so Friedrich Sobol, Sprecher des Vorstands ElectronicPartner.

In den kommenden Wochen werden die folgenden zehn ProMarkt-Filialen auf die Marke MEDIMAX umgestellt.

– Bad Nauheim
– Bochum
– Cottbus
– Dortmund
– Eberswalde
– Gera
– Gotha
– Groß-Gerau
– Pfungstadt
– Rostock

Der Vollzug der Transaktion steht noch unter Vorbehalt der üblichen Kartellfreigaben. Die rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Standorte werden übernommen. Friedrich Sobol: „Unser Ziel ist es, die Märkte zügig zu integrieren, so dass wir unseren Kunden schon bald in über 125 MEDIMAX Märkten das volle Sortiment von Haushalts- und Unterhaltungselektronik, Telekommunikation und Entertainment mit kompetenter Beratung und umfassenden Service bieten können.“

Bereits neu eröffnet wurden in diesem Jahr eigene MEDIMAX Standorte in Elsterwerda, Mettmann und Osterholz-Scharmbeck. Im Laufe des Jahres folgen weitere sieben Märkte.

Lesen Sie auch :