EMC kauft ScaleIO

NewsProdukte

EMC übernimmt mit ScaleIO einen Spezialisten für Flash Technologie.

EMC wird ScaleIO kaufen. Das Unternehmen in Privatbesitz ist von einem israelischen Team gegründet worden, hat seinen Firmensitz aber in Kalifornien. Mit dem Channel hat ScaleIO bisher nicht gearbeitet und in Europa keine Präsenz gehabt. Zum in Bar bezahlten Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht, aber einen nennenswerten Einfluss auf den EMC-Umsatz wird er nicht haben.

ScaleIO ist ein Pionier im Bereich skalierbarer serverbasierter Storage-Software. ScaleIO wird die EMC-Strategie zum Einsatz von Flash-Speicher über die gesamte Server-und Storage-Infrastruktur verstärken.  Die rein software-basierte ScaleIO-Technologie erlaubt es, SSDs, PCIe Flash Karten und Festplatten zu verwalten.

Nach Abschluss der Transaktion wird ScaleIO Teil der EMC Flash-Product Division. ScaleIO und seine Elastic Converged Storage (ECS)-Software werden ein wesentlicher Bestandteil der EMC XtremSW Suite sein. Die EMC XtremSW Suite, die Anfang des Jahres vorgestellt wurde, hilft Kunden den serverbasierten PCIe Flash-Speicher besser zu nutzen und zu verwalten.

David Goulden, President and Chief Operating Officer, EMC, kommentiert: „Flash durchdringt jede Schicht der IT – sowohl in virtualisierten als auch in nicht-virtualisierten Umgebungen. Die Workloads in Unternehmen sind von Natur aus sehr vielfältig, und wir sind bestrebt, unseren Kunden und Partnern Wahlmöglichkeiten für ihre Flash-Anwendungen anzubieten. ScaleIO ist die logische Erweiterung unseres Best-of-Breed-Portfolios. Es verstärkt unsere Produktkapazität im Bereich der serverseitigen Speicher und bringt ein erfahrenes Team mit, das uns in Zukunft unterstützten wird, noch innovativer zu sein.”

Lesen Sie auch :