AppSense sucht Partner für MobileNow

NewsProdukte

Für das neue AppSense MobileNow, eine Mobile-Device- und Mobile-Application-Management-Lösung, soll schnell ein Partnernetzwerk aufgebaut.

Mit AppSense MobileNow können IT-Manager Geräte, Applikationen und Daten sicher und plattformunabhängig verwalten. Das SaaS-basierte Produkt bietet Funktionen zur Verwaltung mobiler Endgeräte, Anwendungen und Daten. AppSense MobileNow verknüpft die Vorteile von Mobile Device (MDM) und Mobile Application Management (MAM) mit nativer E-Mail-Sicherheit. Das System ist zunächst für Apple iOS verfügbar, Android soll in Kürze folgen.

„Wir befinden uns an einem Punkt, wo der zeit- und ortsunabhängige Zugriff auf unternehmenseigene Daten und Applikationen keine Option mehr ist: Es ist vielmehr Voraussetzung für den unternehmerischen Erfolg“, sagt Stefan Hoelzl, Area Vice President AppSense GmbH. Er betont: „Firmen, die ihren Mitarbeitern eine derartige Mobilität ermöglichen, haben die Nase vorn. AppSense MobileNow sprengt vordefinierte Grenzen – dabei gefährden IT-Verantwortliche weder die Sicherheit sensibler Applikationen und Daten, noch werden Richtlinien verletzt. Die Lösung vereint so das Beste aus zwei Welten: Flexibilität für Nutzer bei gleichzeitig nahtloser Kontrolle durch die IT.“

Hoelzl sieht mit MobileNow eine neue Software-Generation heraufziehen. Er hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis Ende Juni 100 neue Reseller zu gewinnen und sucht dabei in erster Linie Systemhäuser mit Kompetenzen in den Bereichen Mobility und Security. Er betont dabei, das Produkt habe keine hohen Einstiegshürden: „Ein zweistündiger Web-Cast reicht zur Schulung der Fachhändler aus.“ Durch die intuitive Benutzeroberfläche ist das System schnell erklärt. Auch die Implementierung ist schnell erledigt und benötigt etwa zwei Stunden. Die Einbindung einer neuen Anwendung ins System ist binnen weniger Minuten möglich.

Es gebe einen hohen Mehrwert für den Channel, zusätzliche Hard- oder Software werden nicht benötigt. Die Margen stehen noch nicht fest, aber für die Händler gebe es auf jeden Fall eine gute Gelegenheit, Geld zu verdienen. Es gibt zwei Lizenzformen, entweder pro Gerät (32 Euro pro Jahr) oder pro Nutzer (46 Euro pro Jahr).

„Das Interesse bei den Kunden ist branchenübergreifend riesengroß“, ist sich Hoelzl sicher. Das Hauptargument für MobileNow sei, dass es Unternehmen eine umfassende Kontrolle der Geräte ihrer Mitarbeiter ermögliche, diesen aber dennoch privaten Freiraum lasse.

 

Lesen Sie auch :