Exclusive Networks auf Kurs

News

Nach einem starken ersten Halbjahr ist die Exclusive Networks Group auf dem besten Weg, seine Ziele auch für das gesamte Jahr 2012 zu erreichen.

Um 35 Prozent übertraf das Umsatzwachstum der Exclusive Networks Group des ersten Halbjahres 2012 das Wachstum des vergleichbaren Vorjahreszeitraums. Aktuell erreicht der Distributor bereits 104 Prozent des geplanten Umsatzziels. Damit liegt der Konzern gut im Kurs, auch die Ziele für das gesamte Jahr 2012 zu verwirklichen. Die Margen sind stabil, obwohl sie dem Druck von Wechselkursen und Handelskonditionen ausgesetzt sind. Aber auch sie liegen derzeit mit 103 Prozent über Plan, das bedeutet ein Wachstum von 20 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Dabei tragen Projekte im Security-Umfeld gleichbleibend stark zum Umsatz bei, vermehrt sorgen aber auch große Datacenter-Projekte für zusätzliches Wachstum in den Bereichen Infrastruktur und Storage.

“Trotz der schwierigen Geschäftsbedingungen in Europa, vor allem in Südeuropa, legt die Exclusive Networks Group weiterhin starke Zahlen vor”, erklärt Olivier Breittmayer, CEO der Exclusive Networks Group. “Besonders im Vergleich mit den Reports anderer Distributoren, die ein schlechtes zweites Quartal ausweisen und teilweise bis zu 25 Prozent unter den Ergebnissen des letzten Jahres liegen, sind wir hervorragend aufgestellt. Die Akquisitionen der TLK Distribution GmbH in Deutschland und der VADition in Großbritannien, die Anfang dieses Jahres abgeschlossen wurden, verliefen reibungslos und ohne negative Auswirkungen auf den operativen Betrieb der beiden Unternehmen. Im Gegenteil, die Ergebnisse beider Geschäftsbereiche lagen über unseren Erwartungen. Wir verzeichnen auch ein schnelles Wachstum in Benelux und den skandinavischen Ländern. Dabei ist das bemerkenswerte Wachstum der gesamten Gruppe ausdrücklich nicht nur dem zusätzlichen Geschäft unserer neuen Tochterfirmen zuzuschreiben.”

Die Akquisition und Integration von TLK und VADition wurde dadurch gestärkt, dass neue Anbieter wie LogRhythm und Arbor Networks zum Herstellerportfolio der Exclusive Networks Group hinzukamen, die vom paneuropäischen Ansatz profitieren.

Lesen Sie auch :