Umsatzrückgang in der Distribution

NewsProdukte

Wie sich die Turbulenzen um HPs PC-Geschäft auf die Umsätze auswirken, ist noch ungewiss. Aber bereits im Juli gab es durch den Preisverfall bei PCs einen erheblichen Umsatzrückgang in der Distribution.

11,5 Prozent weniger haben die deutschen Distributoren mit dem PC-Verkauf im Juli 2011 erlöst, so die Marktforscher von Context. Die Verkaufszahlen der PCs ausschließlich Tablets sanken um 2,3 Prozent. Sinkende Preise und hohe Lagerbestände führten zu einem starken Umsatzeinbruch. Das wirkte sich stärker im Consumer-Umfeld aus mit einem Umsatzminus von 18 Prozent. Aber auch der Verkauf an Unternehmen entwickelte sich negativ, sowohl bei Desktops als auch bei Notebooks. Erwartungsgemäß sieht die Situation bei Tablets besser aus.

Lesen Sie auch :