Fujitsu setzt auf zentralen Vertrieb

NewsRetail

Fujitsu stellt seinen Vertrieb neu auf. Der bisherige Channel-Chef Hans-Dieter Wysuwa soll den Produktverkauf in Europa ankurbeln, seine Nachfolgerin wird Veerle Limbos.

Hans-Dieter Wysuwa leitet ab 1. Juli 2011 die neue Product Sales Group als zentrale Produkt-Vertriebsorganisation für Fujitsu CEMEA&I (Continental Europe Middle East Africa & India). Die Product Sales Group wird aus sieben Einheiten bestehen: Als erstes die Server Sales Group unter der Leitung von Uwe Neumeier. Als zweites die Storage Sales Group, von Helmut Beck geführt. Die dritte Gruppe Workplace Systems Sales Group übernimmt zum 1. Juli Jörg Hartmann. Das Mainframe BS2000-Geschäft wird künftig in der Nummer Vier, BS2000 & Software Sales Group konsolidiert, der Leiter steht noch nicht fest. Als fünftes erhält der Bereich Corporate Channel eine neue Leiterin: Das Channel-Geschäft, bislang von Hans-Dieter Wysuwa geleitet, liegt künftig in den Händen von Veerle Limbos. Die Belgierin hat bereits in der Vergangenheit im Team von Hans-Dieter Wysuwa das europaweite Business Development für den Channel betreut. Nummer Sechs ist die Online Sales Group unter Kai Nikolaizig. Den Schluss bildet das Trading House: Es ist unter anderem für die Bildung marktgerechter Preise zuständig. Es untersteht der Leitung von Jürgen Egger, der zuvor bei Fujitsu bereits die kaufmännische Leitung für den Produktbereich innehatte. Das Trading House ist in die Product Sales Group eingebettet, berichtet aber an den CFO Thomas Hetmann.

Lesen Sie auch :