WLAN-Markt wächst um ein Fünftel

Strategie

Wireless Local Area Network (WLAN) Verbindungen sind immer stärker gefragt. Der Umsatz wuchs um 20,7 Prozent.

Drahtlos ist schick und die Reichweite von WLANs wächst auch immer mehr. So ist es mit einer selbstgebauten WLAN-Antenne (benötigt nur eine Pringles-Kartoffelchip-Dose und einige Metallscheiben) möglich, bis in einige Kilometer Entfernung zu empfangen. Entsprechend steigt auch die Nachfrage: Laut den Zahlen der Marktforscher von IDC ist der WLAN-Markt auf ein Volumen von 1,35 Milliarden Dollar gewachsen. Auf Unternehmens-WLANs entfallen 600 Millionen Dollar. Für Unternehmen hat sich der Standard 802.11n breitflächig durchgesetzt und wird in 77,4 Prozent aller Installationen verwendet. Auf Anbieterseite sind Cisco und HP schwächer gewachsen als der Marktdurchschnitt, während Aruba um 85,9 Prozent zulegen konnte.