Deutsche CA-Partner setzen auf Managed Services

News

CA Technologies-Partner in Deutschland ergreifen zunehmend die Möglichkeit, Cloud-Services anzubieten und bieten ihren Kunden Managed Services.

Reseller stehen heute vor der Herausforderung, ihre Kundenkontakte im Zeitalter der Cloud zu wahren. Der Weg vom reinen Lieferanten zum Managed Service Provider (MSP) ist hier ein gangbarer Weg, den immer mehr Händler beschreiten. Fast zwei Drittel (65 Prozent) der Partner von CA Technologies in Deutschland planen, bis Ende des Jahres Managed Services in Form von IT-Management-as-a-Service anzubieten, das Ergebnis des Managed-Service-Provider (MSP) Marktreports 2011. Befragt wurden 240 Händler in Deutschland, 86 in der Schweiz und 77 in Österreich. Mehr als ein Drittel (37 Prozent) offerieren diese Art von Services bereits, weitere 28 Prozent planen bis Ende 2011 die Cloud-Variante ins Angebot zu nehmen. Die Erhebung zeigt, dass die CA-Partner inzwischen eine Entwicklungsphase durchlaufen haben und nun mit dem Angebot innovativer Managed-Services-Lösungen – basierend auf einer Cloud-Infrastruktur – starten. Dabei gibt es verschiedene Ausprägungen: Software as a Service ist etabliert, Infrastruktur als Service ist auch immer gefragter, aber Platform as a Service hinkt noch hinterher.

»Mit der zunehmenden Komplexität, die Cloud-Computing in die IT-Abteilungen bringt, steigen die Herausforderungen an die Technologie-Verantwortlichen, die sie managen«, sagt David Griffiths, Vice President bei CA Technologies für Partners, Alliances and Managed Service Providers in Europa. »Drei von fünf (60 Prozent) der Partner erkennen es als Chance, Unternehmen beim sicheren Management der erweiterten Supply Chain zu unterstützen – von den physischen und virtuellen Umgebungen bis hin zur Cloud. Damit befreien sie ihre Kunden vom Management des IT-Betriebs.« Europaweit sind die Spanier die enthusiastischen in Sachen MSP, während die Schweizer die größten Skeptiker sind.

Darüber hinaus zeigt das Ergebnis der Umfrage, dass eine bedeutende Anzahl der Partner-Kunden Cloud-Computing begrüßen. In Deutschland nutzen 38 Prozent der Kunden von CA Technologies-Partnern eine Form des Cloud-Angebots. Die Partner gehen davon aus, dass diese Zahl bis Ende 2011 auf 78 Prozent ansteigen wird. Für Managed-Service-Anbieter ist das eine gute Chance, ihre Angebote auszubauen. So können sie ihre bestehenden Kunden mit Cloud-Services versorgen und gleichzeitig neue Geschäftsfelder erschließen.

Bisher wurde von den drei Hauptmodellen der Cloud vor allem die Software-as-a-Service (SaaS)-Form angenommen. 33 Prozent der CA Technologies-Partner geben an, dass ihre Kunden diesen Service bereits einsetzen, gefolgt von 30 Prozent, die Infrastruktur-as-a-Services (IaaS) in Anspruch nehmen. Plattform-as-a-Service (PaaS) hat sich mit 14 Prozent noch nicht so stark in den Unternehmen etabliert. Bis Ende 2011 gehen die Partner jedoch davon aus, dass diese Zahlen stark ansteigen werden: auf respektive 65 Prozent für SaaS, 64 Prozent für IaaS und 41 Prozent für PaaS.

»Heute ist Cloud-Computing so weit, dass immer mehr Unternehmen neue Lösungen einsetzen können. Das Ziel von CA Technologies ist es, unsere Partner dabei zu unterstützen, immer neue Geschäftsfelder zu erschließen. Mit IT-Management- und Sicherheitssoftware bieten wir neue Umsatzmöglichkeiten durch innovative Services, eine Verbesserung der IT-Betriebseffizienz und Service-Level, die auf Basis von Fakten gemessen und verwaltet werden«, so Griffiths.