Stratus sucht VMware-Partner

News

VMware-Partnern bietet Stratus ab sofort die Möglichkeit, sich mit ihrer Expertise und Erfahrung neue Märkte im Bereich fehlertoleranter Server zu erschließen.

Stratus will sein Reseller-Netz von derzeit 100 zertifizierten Fachhändlern wesentlich ausbauen. Das Ziel lautet 300 zertifizierte Reseller im Jahr 2011. Mit seinen fehlertoleranten ftServern, die auf Standard-Technologien wie Intel-Prozessoren, Windows oder Linux basieren, wendet sich Stratus gezielt an VMware-Partner. Die ftServer von Stratus stellen ein optimales Fundament für Virtualisierungslösungen bereit, denn mit dem Einsatz von VMware vSphere auf ftServern können VMware-Partner die Vorteile der Fehlertoleranz mit der Virtualisierung kombinieren. Damit sind sie in der Lage, Lösungen mit einer Verfügbarkeit von mehr als 99,999 Prozent anzubieten, die auch für Mission-Critical-Anwendungen hervorragend geeignet sind: die mittlere Ausfallzeit beträgt dann maximal fünf Minuten pro Jahr. »Als vor einigen Jahren das Thema Virtualisierung aufkam, hat uns das zunächst geschadet, weil die Kunden dachten, Virtualisierung allein gewährleiste Hochverfügbarkeit und die Fallen nicht gesehen. Aber mittlerweile hat sich der Mehrwert unserer Lösung herumgesprochen«, berichtet Timo Brüggemann, Director Business Development EMEA, Stratus Technologies.

»Viele Unternehmen sind fälschlicherweise der Meinung, dass die Virtualisierung eine höhere Verfügbarkeit bringt«, erklärt Brüggemann. »Damit aus einer isolierten Virtualisierung kein riskanter Single Point of Failure entsteht, muss diese Konsolidierung durch eine fehlertolerante Hardware-Basis ergänzt werden. Hier eröffnen sich für qualifizierte VMware-Partner vielfältige neue Geschäftsmöglichkeiten.«