Vier Fäuste für das Rechenzentrum

Produkte

Vier Megatrends werden die Rechenzentren in den nächsten fünf Jahren entscheidend verändern.

Die Marktforscher von Gartner haben vier Trends identifiziert, die die Rechenzentren in Zukunft umgestalten werden. Es sind dies smartes Design, Umweltschutz, Verdichtung und Cloud Computing.
Smartes Design bedeutet den Abschied von der starren Mainframe-zentrischen Architektur. Heute ist es sinnvoll, elektrische Versorgung, Kühlung und Luftströme so zu planen, dass sie die unterschiedlichen Auslastungen der Server berücksichtigen. Umweltschutz ist selbsterklärend, wurde aber in der Vergangenheit oft vernachlässigt. Steigende Energiepreise sorgen dafür, dass hier der Druck steigt, auf sparsame Technologien zu setzen.

Verdichtung bedeutet, die Fläche des Rechenzentrums effizienter zu nutzen. Bisher beträgt der durchschnittliche Anteil der tatsächlich mit Hardware bepflasterten Fläche etwa 60 Prozent. Gartner erwartet, dass dies in den nächsten Jahren auf über 80 Prozent steigt. Cloud Computing ermöglicht es Unternehmen, nicht lebenswichtige Operationen an externe Provider auszulagern und sich im hauseigenen Rechenzentrum auf kritische Aufgaben zu konzentrieren.