Infor will Lawson übernehmen

News

Übernahmeschlacht unter ERP-Anbietern. 1,8 Milliarden Dollar bietet Infor für den Kauf von Lawson.

Lawson Software hat bestätigt, ein Übernahmeangebot von seinem Wettbewerber Infor und der Investmentgesellschaft Golden Gate Capital erhalten zu haben. Infor bietet 11,25 Dollar pro Aktie in bar oder 1,8 Milliarden Dollar insgesamt. Laut Lawson gibt es zwar keine Garantie, dass es zu einer Übereinkunft kommt, aber immerhin hat sich das Unternehmen mit Barclay Card Capital bereits einen Berater für die Gespräche zugelegt. Wenn der Deal zustande kommt, hätten beide amerikanischen ERP-Hersteller zusammen einen Jahresumsatz von etwa drei Milliarden Dollar. Lawson allein hat etwa 4.500 Kunden, Infor über 70.000.

Charles Philips, CEO Infor

Mit dem Ex-Oracle-Chef Charles Philips an der Spitze verfolgt Infor einen ehrgeizigen Wachstumskurs. Philips war wesentlich an den Übernahmen von Siebel, J.D.Edwards und Peoplesoft durch Oracle beteiligt. Es gibt Spekulationen, dass Philips Infor durch den Kauf von Lawson selbst als attraktivere Braut aufhübschen will für eine Übernahme durch einen noch größeren Fisch, sei es Oracle, IBM, HP oder SAP.