Stordis vertreibt Acer Server

NewsProdukteStrategie

Der Distributor Stordis soll europaweit die Gateway Server von Acer vertreiben und erweitert damit sein Portfolio an High Performance Lösungen.

Die Acer Group hat Stordis zum spezialisierten Zulieferer für den Europäischen Markt ernannt. Stordis wird als Value Added Distributor für die neue Gateway HPC Server Produktpalette agieren und ergänzt damit das bereits existierenden Angebot an Netzwerk- und Speicherprodukten mit geringer Latenz. »Acer ist bisher in Europa vor allem als Notebook-Hersteller bekannt. Jetzt will der Hersteller aber auch im Server Markt aktiv werden. Die neuen Gateway Server Produkte bieten im Gegensatz zu den Wettbewerbern kostenfreie Management-Software,« erklärt Alexander Jeffries, Geschäftsführer von Stordis. Wie Jeffries weiter berichtet, hat sich die neue Vertriebsvereinbarung durch bereits bestehende Geschäftsbeziehungen und dem Fokus von Stordis auf High Performance Computing (HPC) ergeben. Den Fokus auf HPC sieht er als Alleinstellungsmerkmal seines Unternehmens. Bemerkenswert ist, dass der kleine Spezialdistributor mit gerade einmal sechs Mitarbeitern nur 30 Prozent seines Umsatzes in Deutschland erzielt. Diese starke internationale Ausrichtung ergibt sich daraus, dass Stordis bereits europäischer Alleindistributor für Fujitsu XG series 1 & 10GbE, für Luxtera optische Kabel und für Myricom 10 GbE NICs ist.
»Infiniband wird zwar auch über die Broadliner verkauft, aber denen fehlt die Kompetenz, die wir haben«, fibt sich Jeffries selbstbewusst. Für 2011 sieht er ausgezeichnete Wachstumsmöglichkeiten für sein Unternehmen und rechnet mit einer Vervielfachung des Umsatzes.  
    

Alexander Jeffries, Geschäftsführer von Stordis

„Acer Group hat sich zum Ziel gesetzt, mit Hilfe einer Strategie, die sich vollständig auf den spezialisierten Channel stützt, das Vertrauen in diesen Markt aufzubauen. Wir haben Stordis als Distributor hinzugezogen, weil sie unseren Channel Partnern und Kunden in der High Performance Branche einen echten value added Service bieten können,“ kommentiert Sean Stacey, Business und Development Manager EMEA-Technical & Productivity Computing.