Bettina Kern wird neue Lenovo Channel-Chefin Deutschland und Österreich

NewsProdukte

Lenovos Channel-Partner-Organisation in Westeuropa wird ein integraler Bestandteil des transaktionalen Geschäftsmodelles. Dabei gibt es neue personelle Zuständigkeiten.

Robert Pasquier, bisher für bei Lenovo für den Channel in Deutschland zuständig, wird zum Executive Director der Channel-Partner-Organisation ernannt. Er berichtet dabei an David McQuarrie. Bettina Kern, Director Channel Sales, wird  Robert Pasquier nachfolgen und seine Verantwortlichkeiten für das  Channel-Business in Deutschland und Österreich übernehmen.
Ab sofort wird David McQuarrie, Vice President Transactional, seine Verantwortlichkeiten um das Channel-Business erweitern – damit eingeschlossen das VSB/SMB und Privatkundengeschäft. Darüber hinaus wird Vincent Fauquenot, der bisher als Vice President der Channel-Partners-Organisation tätig war, eine neue Position einnehmen, die in Kürze bekannt gegeben wird.

Lenovo trifft gerade die letzten Vorbereitungen für sein jährliches Channel-Partner-Forum und diese Ankündigung verdeutlicht Lenovo’s Einsatz für die Channel-Partner. Auf eine gute Zusammenarbeit mit dem Channel richtet Lenovo auch 2011 und 2012 sein Augenmerk.

Durch die aktuelle Neuerung, die Integration der Channel-Partner-Organisation für Westeuropa in das transaktionale Geschäftsmodell, wird mehr Durchgängigkeit und Fokussierung gewährleistet und damit das Wachstum im SMB sowie Privatkundengeschäft unterstützen. Dank der Durchgängigkeit wird diese Struktur auch dynamischere Business-Management-Systeme ermöglichen, durch die Lenovo schneller auf lokale Anforderungen reagieren kann.

Die Channel-Teams werden sich weiterhin auf ihre primären Ziele konzentrieren: Das Bedienen von Großunternehmen, SMB/VSB sowie dem Privatkundensegment mit dem 100%igen Bekenntnis zum Channel. Damit wird die Westeuropa-Organisation von Lenovo sich der konsistenten Struktur angleichen, die zuvor schon in Nord-Amerika, Japan und Neuseeland eingeführt worden war.