Fusion von ALSO und Actebis geht über die Bühne

News

Die deutsche Actebis GmbH und die börsennotierte ALSO Holding AG legen ihre Aktivitäten zusammen. Die neue Gesellschaft ALSO-Actebis Holding AG hat den Firmensitz in Hergiswil, Schweiz.

Mit einem Umsatz von rund 10 Milliarden Franken wird ALSO-Actebis europaweit das drittgrößte Handels- und Logistikunternehmen für IT, Telekommunikation und Consumer Electronics. Thomas C.Weissmann wird Verwaltungsratspräsident und Klaus Hellmich CEO von ALSOActebis. Die Special Distribution Holding GmbH, eine Tochtergesellschaft der Droege International Group AG und die Schindler Holding AG, die jeweiligen Haupteigentümer von Actebis und ALSO, haben am 12. Januar 2011 den Zusammenschlussvertrag unterzeichnet. Zusätzlich haben die Parteien einen Aktionärbindungsvertrag abgeschlossen, der ihre Beteiligung an ALSO-Actebis und die Corporate Governance des Konzerns regelt. Nachdem die EU-Kartellbehörde bereits im Dezember 2010 den Zusammenschluss ohne jegliche Auflagen genehmigt hat und die verantwortlichen Gremien der jeweiligen Haupteigentümer sowie der ALSO der Transaktion zugestimmt haben, bedarf es für den Vollzug des Zusammenschlusses noch der Zustimmung der Aktionäre der ALSO anlässlich der außerordentlichen Generalversammlung vom 8. Februar 2011. Der Zusammenschluss von ALSO und Actebis wird mittels einer ordentlichen Kapitalerhöhung realisiert. Die Gesellschaft wird anschließend unter dem Namen ALSO-Actebis Holding AG firmieren. Die Konzernleitung der ALSO-Actebis besteht nach dem Zusammenschluss aus: Klaus Hellmich (CEO), Dr. Ralf Retzko (CFO), Prof. Dr. Gustavo Möller-Hergt (COO/Chief Integration Officer), Marc Schnyder (Schweiz), Michael Dressen (Deutschland und Österreich).