Sage Software bietet mehr Transparenz beim Partnerstatus

KöpfeTrends

Sage Software führt zum 01. Januar 2011 neue Qualitätsstandards für seine Business Partner ein. Der Anbieter gleicht sich damit seinen Wettbewerbern an und bietet mehr Transparenz für die Partner.

Das aktualisierte Partnerprogramm von Sage Software bietet Kunden und Interessenten bei der Wahl ihres Fachhändlers mehr Transparenz. Durch neue Zertifizierungsmerkmale der Fachhändler erkennt der Kunde frühzeitig Qualifikationen und Fachwissen der Business Partner. Seit einem Jahr hat Sage das neue Partnerprogramm in einem intensiven Dialog mit Partnern und Kunden vorbereitet. Andreas Heck, Leiter des Geschäftsbereichs »Kleine und Mittlere Unternehmen« von Sage Software, erklärt: »Die Kunden wollen einen verständlichen Partnerstatus und die Reseller sich durch ihre Kompetenz vom Wettbewerb differenzieren.«

Andreas Heck, Leiter des Geschäftsbereichs »Kleine und Mittlere Unternehmen« von Sage Software

Fachhändler, die die CRM-Produkte ACT!, Sage CRM und Sage SalesLogix vertreiben oder die ERP-Lösungen Office Line und Classic Line, weisen ihr Fachwissen zukünftig mit dem Logo »Sage Zertifizierter Partner« aus, anstelle des bisherigen Titels »Autorisierter Fachhändler«. Das Siegel „Solution Center“ wird ersetzt durch den Status »Sage Kompetenz Partner Gold« und »Sage Kompetenz Partner Platin«. Sage hat sich die neuen Edelmetall-Zertifizierungen beim Wettbewerb abgeschaut, wo es großenteils ähnliche Partnerstufen gibt. Der Anbieter schafft damit ein neues Qualitätslevel, denn Fachhändler können ihre Kompetenzen etwa im Bereich Warenwirtschaft oder Kundenmanagement deutlicher ausweisen. Der klar verständliche Partnerstatus bildet somit das Know-how und die individuellen Stärken des Business Partners transparent und eindeutig für den Kunden ab.
»Kunden und Interessenten stehen heute vor einem vielfältigen Software-Angebot. Neben einem umfangreichen und hochwertigen Produktportfolio des Herstellers erwarten Kunden vor allem einen hohen Ausbildungsgrad, spezielle Fachkenntnisse und idealerweise Branchen-Know-how vom Fachhändler vor Ort«, erklärt Andreas Heck. »Unsere Partner können mit dem neuen Partnerprogramm ihre Kompetenzen etwa im Rechnungswesen oder Kundenmanagement stärker herausstellen und potentielle Kunden bekommen eine bessere Orientierungshilfe bei der Partnerwahl«, erläutert Heck den Nutzen des neuen Programms.

Der neue Partnerstatus in der Übersicht

Um die neuen Gütesiegel von Sage zu erhalten, werden alle bestehenden Partner einem intensiven Assessment unterzogen und nach strengen Kriterien bewertet. So benötigen Business Partner etwa für die Bezeichnung »Sage Zertifizierte Partner« besonderes Fachwissen und mindestens einen zertifizierten Mitarbeiter. Hierfür unterziehen sie sich einer jährlichen Prüfung.
Um als »Sage Kompetenz Partner Gold« aufzutreten, verfügen mindestens drei Mitarbeiter des Fachhändlers über ein sogenanntes Experten-Zertifikat und nachweisbare Kundenreferenzen in mindestens einem Kompetenzbereich. Für das Siegel »Sage Kompetenz Partner Platin« sind mindestens sieben zertifizierte Mitarbeiter und mindestens drei Expertisen in speziellen Anwendungsbereichen (z. B. Rechnungswesen, Produktion, Kundenmanagement) sowie Kundenreferenzen notwendig. Der Partnerstatus gilt hier ebenfalls für ein Jahr. Auch ein »Autorisierter Fachhändler«, der die Handwerker-Software HWP vertreibt, erhält zum Jahresbeginn den Status »Sage Zertifizierter Partner«. Weitere Geschäftsbereiche von Sage werden voraussichtlich im Jahresverlauf 2011 die neue Partner-Nomenklatur umsetzen. Heck erwartet, dass etwa 30 bis 35 Reseller den Platin Status anstreben werden und etwa 125 bis 135 den Gold-Status. Bis zum Jahresende haben die bestehenden Partner Zeit, ihren Status auszutauschen.

Die Resonanz einiger Partner ist positiv. So meint Ralf Hahn, Vorstand Datatronic Software AG: »Das neue Sage Partnerprogramm ist selbst für bereits gut aufgestellte Partner eine echte Herausforderung! Aber nur so schaffen wir nachhaltige, langfristig angelegte Qualitätsverbesserungen.« Louis Cerro, Geschäftsführer Cerro EDV-Systemhaus, ergänzt: »Der Begriff Sage Solution Center war nicht mehr zeitgemäß. Die Transparenz beim Kunden wird durch Edelmetalle greifbarer.« Und Bernd Weißbach, Geschäftsführer CVU Projekt, erklärt: »Der neue Partnerstatus ist nützlich in der Darstellung unserer Kompetenz und hilft im Beziehungsmanagement des Marketings neue Vertriebschancen zu entwickeln.«

Lesen Sie auch :