IGEL und Acer bringen gemeinsamen Thin Client

NewsProdukte

Mit dem Acer Veriton N260G Thin Client bieten Acer Deutschland und Igel Technology eine Lösung, die Acer Hardware mit der IGEL Software kombiniert.

Mit dem Acer Veriton N260G Thin Client bieten Acer und Igel eine Lösung mit leistungsstarker Prozessor-Technologie, viel Arbeitsspeicher, hoher Grafikleistung und einer Vielzahl von Anschlüssen. Neben dem klassischen Server Based Computing eignet sich der Acer Veriton N260G Thin Client auch ideal für den Zugriff auf virtuelle Desktops oder Cloud Services wie zum Beispiel Software- und Desktop-as-a-Service (SaaS und DaaS). Für die nötige Performance sorgen ein Intel® AtomTM N280 Prozessor mit 1,66 GHz, 1 GB RAM, der Grafikchipsatz Intel® GMA 4500M sowie eine große 8 GB SSD (Solid State Disk). Damit stellt das diamantförmige Endgerät Bilderscharf dar und spielt selbst HD-Videos ab.Der Acer Veriton N260G erfüllt die ENERGY STAR® 5.0-Richtlinien.

Über einen externen Smartcard-Reader lassen sich Single Sign-on und Authentifizierungslösungen sehr schnell umsetzen, beispielsweise mit der IGEL Smartcard-Lösung. Die Administration erfolgt SSL- und zertifikatsbasiert, der Zugriff auf USB-Ports lässt sich über die IGEL Universal Management Suite grundsätzlich sperren oder nur für bestimmte Peripheriegeräte genehmigen. Das IGEL-Betriebssystem des Acer Veriton N260G Thin Client basiert auf IGELLinux und bietet dem Anwender das von IGEL erhältliche Firmwarepaket Advanced. Es ist ab Werk vorinstalliert und bietet mit seinen zahlreichen Software-Clients, -tools und Protokollen vielfältigen Zugriff auf alle gängigen Server Based Computing-, Virtual Desktop und Host-Umgebungen. Über den integrierten Browser ist ferner der direkte Zugriff auf Cloud Services oder interne webbasierte Anwendungen möglich, beispielsweise auf Mitarbeiterinformations- oder Zeiterfassungssysteme, die unabhängig von der zentralen Anwendungsbereitstellung verfügbar sein müssen. Mithilfe der ebenfalls im Lieferumfang enthaltenen IGEL Universal Management Suite lassen sich auch große und über viele Standorte verteilte Gerätepools intuitiv und kosteneffizient fernadministrieren.